1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Karben

Glascontainer überfüllt: 20 Beschwerden pro Tag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wohin mit den Flaschen? Die Glascontainer quillen über.
Wohin mit den Flaschen? Die Glascontainer quillen über. © Holger Pegelow

Karben (pe). Einigen Bürgern ist in dieser Woche der Kragen geplatzt. Weil die Glascontainer an manchen Stellen wie schon vor einigen Wochen überquillen, protestierten sie bei der Stadt. »Wir haben 20 Beschwerden pro Tag.« Die zuständige Mitarbeiterin sei weitgehend mit der Dokumentation beschäftigt.

Auch am Freitagmittag quollen manche Container über, beispielsweise der am Ortsausgang von Rendel. Dort stand Weißglas in Hülle und Fülle auf den Containern, aber auch drumherum auf der Straße. Am Karbener Weg das gleiche Bild.

»Wir haben ständig Ärger mit der Firma, die nicht regelmäßig leert«, zeigt sich Bürgermeister Guido Rahn ungehalten. Die Firma, das ist Fehr in Bad Nauheim, ist im Auftrag einer Untergesellschaft des Dualen Systems Deutschland (DSD) für die Abfuhr der Container zuständig.

Von dort hieß es gestern auf WZ-Anfrage, man sehe die Probleme in Karben so nicht. Die Abfuhr erfolge seit 6 Uhr morgens, um 15 Uhr fahre das letzte Fahrzeug nach Bad Nauheim zurück. Sprecher Oliver Herwig sagte, es gebe »einige sehr beliebte Standorte«, die besonders gut frequentiert seien. Dazu gehörten die, die gut angefahren werden könnten. Zudem sei das Aufkommen an Weißglas in den vergangenen Monaten um bis zu 30 Prozent kreisweit gestiegen. Mit der Stadt Karben wurde jetzt vereinbart, dass manche Containerstandorte mit mehr Behältern bestückt werden. Dazu gehört der Parkplatz am Rewe-Markt in der Luisenthaler Straße, wie auch das Karbener Stadtoberhaupt bestätigte. Auch im Hessenring gebe es mehr Container.

Wenn die Leerung aller Container an diesem Freitag nicht komplett erfolgt sei, »werden wir eben Montag den Rest abfahren«.

Auch interessant

Kommentare