SPD für gemeinsamen Finanzservice in Okarben

  • vonRedaktion
    schließen

Karben(pm). Seit 2008 gibt es im Stadtteil Okarben keine Filiale der Volksbank Mittelhessen mehr. Das ist vor allem für ältere Kundinnen und Kunden, die nicht mehr mobil sind, eine Belastung. Zusätzlich wurden dort inzwischen auch für Kunden der Sparkasse Oberhessen die Beratungszeiten spürbar zurückgefahren.

Modell für andere Stadtteile?

"Wir fordern den Magistrat der Stadt Karben auf, mit der Sparkasse Oberhessen und der Volksbank Mittelhessen Gespräche zu führen, damit der bestehende Filialstandort der Sparkasse in Okarben zukünftig von Kunden beider Häuser genutzt werden kann. Dies gilt sowohl für Beratungen als auch für die Nutzung des Geldautomaten", sagen die beiden Okärber SPD-Ortsbeiräte Gerald Schulze und Matthias Flor. Hoffnung mache dabei eine Ankündigung der Sparkasse Oberhessen, dass "ihre SB-Filialen zukünftig vermehrt gemeinsam mit regionalen Volksbanken betrieben werden könnten. Gespräche darüber würden bereits geführt."

Die SPD werde demnächst einen entsprechenden Antrag im Ortsbeirat Okarben einbringen, teilte Pressesprecher Hermann Reuther mit. Zumindest die gemeinsame Nutzung des Geldautomaten wäre schon eine Erleichterung des Alltags für Volksbankkunden. Und schließlich könnte das Ganze auch ein Modell für alle anderen Stadtteile sein.

Die Erhaltung und Verbesserung der Grundversorgung in den Stadtteilen für Dinge des alltäglichen Bedarfs werde weiter im Fokus sozialdemokratischer Kommunalpolitik stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare