Ehrungssatzung geändert

Geibel-Medaille ohne Ehrenbrief

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Karben (pe). Die Satzung über die Ehrung verdienter Karbener Personen, Institutionen oder Vereine, die das Stadtparlament im Februar 2019 beschlossen hatte, wird geändert.

Zur jüngsten Sitzung der Stadtverordneten lag eine Magistratsvorlage auf dem Tisch, die eine wesentliche Änderung vorsieht. Demnach können auch Personen die Robert-Blum-Plakette oder die Peter-Geibel-Medaille erhalten, die nicht zuvor bereits eine niedrigere Ehrung erhalten haben.

In Karben kennt man drei Ehrungen, den Ehrenbrief der Stadt, die Peter-Geibel-Medaille und die Robert-Blum-Plakette. Damit man Anhaltspunkte hat, wofür und wann jemand geehrt werden soll, wurde eine Ehrensatzung entwickelt. Daraus geht hervor, dass die drei Ehrungen jeweils aufeinander aufbauen. Also kann ohne den Ehrenbrief der Stadt niemand die Peter-Geibel-Medaille erhalten. Diese Voraussetzungen entfallen nun in der neuen Satzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare