1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Karben

Gehweg bis Kreuzung geplant

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Holger Pegelow

Kommentare

K_GehwegTaunusbrunnen_25_4c_3
Auf dieser Seite des Taunusbrunnenareals soll ein Gehweg angelegt werden, der zu einer Fußgängerfurt führt. © Holger Pegelow

Karben (pe). In den vergangenen Jahren sind auf dem Gelände des Taunusbrunnens in Nähe des Groß-Karbener Bahnhofs rund 190 neue Wohneinheiten entstanden. Größtenteils sind die Wohnungen nun belegt. Aber es fehlt ein direkter Fuß- und Radweg zur Kreuzung der Landesstraße 3205/Brunnenstraße, und zwar auf der Seite des neuen Wohngebietes. Der soll nach Auskunft von Bürgermeister Guido Rahn aber kommen.

In der Stadtverordnetenversammlung hat er jetzt mitgeteilt, dass zur Anbindung des Neubaugebietes an das umliegende Geh- und Radwegenetz am ampelgesteuerten Knoten eine weitere Fußgängerfurt errichtet werden solle. Es werde ein Gehweg aus dem Baugebiet heraus bis zum Knotenpunkt gebaut. Die Querung der Fahrbahn solle dann in der nördlichen Zufahrt der Brunnenstraße erfolgen, haben sich die Planer ausgedacht. Wie Rahn abschließend mitteilte, sei ein Planungsbüro mit der Anpassung der Lichtsignalprogramme und der Planung der barrierefreien Furt an der Kreuzung beauftragt worden.

Auch interessant

Kommentare