phk_ndp_rappskelterei_26_4c_1
+
Nicht der erste Besuch: Die Erste Beigeordnete des Wetteraukreises, Stephanie Becker-Bösch, und Rapp‘s-Geschäftsführer Volker Thoma auf dem Firmengelände in Karben.

Für Regionalität und Gesundheit

Karben (prw). Die Rapp’s Kelterei ist einer der größten Fruchtsaft-Hersteller in der Wetterau und darüber hinaus. Die Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch unterhielt sich dieser Tage deshalb mit Geschäftsführer Volker Thoma in Karben, um über die Folgen der Corona-Krise zu sprechen und gleichzeitig die Wichtigkeit von regionalen Produkten und Unternehmen für den Wetteraukreis zu betonen.

Die Rapp’s Kelterei besteht seit über 90 Jahren und ist in Hessen der größte Fruchtsaft-Hersteller. Neben dem klassischen Apfelwein sind mehr als 40 Sorten Fruchtsäfte ein weiteres Standbein des Unternehmens. Seit 1996 ist die Kelterei Teil der Hassia-Gruppe in Bad Vilbel.

Dass auch Getränkehersteller nicht zu den Gewinnern der aktuellen Corona-Krise gehören, schildert Geschäftsführer Thoma: »In unserem Sortiment haben wir nicht nur die 1,0- und 0,75-Liter Glas-Mehrwegflaschen, sondern auch unsere 0,2- und 0,33-Liter-Flaschen, sowie Fass-Apfelwein, die vor allem von Kunden für Messen, Konferenzen, Gastronomie und Veranstaltungen genutzt werden. Hier ist der Absatz durch die Krise deutlich zurückgegangen.« Auch die Belieferung von Getränken für Events falle seit letztem Jahr komplett aus. ,

Serie mit Rezepten zum Nachkochen

»Die Rapp’s Kelterei steht ganz klar für Regionalität. Dieser Gedanke ist fest in der Unternehmensphilosophie verankert: Das Unternehmen setzt sich seit Jahren dafür ein, dass die komplette Prozesskette vom regionalen Apfel bis hin zum regional erzeugten Produkt abgebildet wird. Das kommt unserer heimischen Wirtschaft, unserer Natur und auch unserer Gesundheit zugute. Gerade in Krisenzeiten dürfen wir das Potenzial unserer Wetterau nicht vergessen. Heimische Produkte und heimische Unternehmen müssen erhalten und gestärkt werden«, betont Becker-Bösch.

»Da Regionalität und Gesundheit insbesondere jetzt nicht vernachlässigt werden. Daher stelle ich mit der Ernährungswissenschaftlerin des Wetteraukreises Dagmar Meinel unter dem Motto ›Fit und Gesund essen durch die Wetterau‹ ab sofort schnelle und regional zubereitete Rezepte zum Nachkochen vor«, erklärte Becker-Bösch in der Pressemitteilung des Kreises. Zum Auftakt gibt es einen Apfel-Quark-Auflauf. Das Rezept ist online unter www.wetteraukreis.de kostenlos erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare