Einkaufen im Wandel der Zeit

  • schließen

Zu einer Gesprächsrunde mit dem Titel "Einkaufen gestern, heute und morgen" hatten die Karbener SPD-Senioren der Arbeitsgemeinschaft 60plus eingeladen. Die Themenwahl sei gut gewesen, heißt es in einer Mitteilung der SPD-Senioren.

Zu einer Gesprächsrunde mit dem Titel "Einkaufen gestern, heute und morgen" hatten die Karbener SPD-Senioren der Arbeitsgemeinschaft 60plus eingeladen. Die Themenwahl sei gut gewesen, heißt es in einer Mitteilung der SPD-Senioren.

Gekommen waren auch Gudrun und Hans Fuchs, deren Sohn inzwischen die beiden Karbener Rewe-Märkte leitet. Die Familie blickt inzwischen auf eine 80-jährige Geschichte im Einzelhandel zurück. Fritz Amann vom Leitungsteam der AG 60 plus dankte den beiden für ihre Bereitschaft zur Diskussion.

Amann zeigte die Entwicklung im Lebensmitteleinzelhandel auf, von Selbstversorgern, die fast ohne Handel auskommen konnten, über die "Tante-Emma-Läden", Kolonialwarengeschäfte, Konsum- und sonstige Händlergenossenschaften bis zu den heutigen Großanbietern wie Rewe oder Edeka.

Danach stellten Gudrun und Hans Fuchs, unterstützt von ihrer Schwiegertochter, die mittlerweile 80-jährige Firmengeschichte vor.

Es seien viele Fragen gestellt worden. Schwerpunkt der Diskussion seien Möglichkeiten und Angebote, die der Lebensmittelhändler nicht nur für ältere Menschen, die auf Unterstützung und Hilfestellung durch Dritte angewiesen sind, machen könnte, damit diese Gruppe sich ausreichend mit Sachen des täglichen Bedarfs versorgen könne. Hier zeigte sich, dass es trotz vorhandener und geplanter Lösungen bei der praktischen Umsetzung noch jede Menge Detailarbeit zu organisieren und zu erledigen gibt.

Zum Abschluss der Nachmittagsveranstaltung unternahmen die Teilnehmer auf Einladung von Familie Fuchs noch einen Rundgang durch den Kloppenheimer Rewe-Markt. Dabei hätten die Senioren hinter die Kulissen schauen können, wobei es so manches "Aha-Erlebnis" gab. (Foto: pv)

Der nächste Monatstreff der Arbeitsgemeinschaft 60plus ist am Donnerstag, 20. September. Dann wird über die Landtagswahl und die Volksabstimmung zur hessischen Verfassung informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare