wpa_SchwellnusFastenau_0_4c_2
+
Im Hause Schwellnus treffen zwei Parteien aufeinander, dennoch gibt es keinen Streit, versichern Thorsten Schwellnus, Martina Schwellnus-Fastenau und Tochter Valerie.

Kommunalwahl

Wetterau: Ehepartner aus Karben treten bei Wahl für konkurrierende Parteien an

  • vonPatrick Eickhoff
    schließen

Bei Thorsten Schwellnus und Martina Schwellnus-Fastenau gehört die politische Debatte zum Alltag. Beide sitzen seit 2016 im Karbener Stadtparlament - für unterschiedliche Parteien. Jetzt tritt das Ehepaar wieder zur Wahl an.

D er Wahlsonntag wird für Thorsten Schwellnus und Martina Schwellnus-Fastenau ein besonderer Abend. Das Ehepaar kandidiert für die Karbener Stadtverordnetenversammlung. Das Besondere: Sie treten für unterschiedliche Parteien an. Während der 39-Jährige auf Listenplatz eins der Freien Wähler steht, kandidiert die 43-Jährige für die CDU auf Platz 18. »Natürlich drücken wir uns auch gegenseitig die Daumen«, sagt sie.

Wetteraukreis: Im Ortsbeirat Kloppenheim aktiv

Kennengelernt haben sich die beiden - wie könnte es anders sein - auf dem Sommerfest der Freien Wähler Karben. »Ich bin 2001 aus beruflichen Gründen nach Karben gekommen und hatte die ersten Jahre nicht viel mit der Politik zu tun. Beim Bürgermeisterwahlkampf 2009 bin ich auf einer Veranstaltung der CDU gewesen, habe nach und nach Leute kennengelernt und bin 2010 schließlich eingetreten. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich gefragt wurde, ob ich denn nicht mit aufs Sommerfest kommen wollte.«

Und wie es dann eben so ist, lernten die beiden einander kennen und lieben. Mittlerweile sind sie verheiratet, in Kloppenheim heimisch geworden und haben mit Valerie auch eine kleine Tochter. »Sie darf sich politisch frei entwickeln«, sagen die beiden und lachen. In Kloppenheim fühlen sich die beiden wohl. »Der Stadtteil hat sich ganz schön entwickelt«, sagt Thorsten Schwellnus. Das Ehepaar treibt diese Entwicklung mit voran. Beide sitzen im Ortsbeirat und seit 2016 auch in der Stadtverordnetenversammlung. »Wir fahren zusammen hin und dann geht jeder seinen Weg«, sagt der 39-Jährige.

Und so ist es im Hause Schwellnus-Fastenau nicht unüblich, dass Debatten aus dem Parlament auf der Autorückfahrt oder am Frühstückstisch weiter ausdiskutiert werden. »Das macht ja auch Spaß«, sagt Thorsten Schwellnus. »Natürlich hat jeder seine Meinung zu politischen Themen, aber zu Streit führt das nicht«, sagt sie. »Nur manchmal fehlt uns etwas das Verständnis für den anderen.« So geschehen bei einem Antrag der Freien Wähler zum Thema »Wasserstoff-Technologie«. »Da verstehe ich nicht, wieso er daraus nicht einen Prüfantrag gemacht hat«, berichtet Martina Schwellnus-Fastenau und blickt zu ihrem Mann. »So sehen die Gespräche dann aus«, sagt er und lacht. Generell ist die Stimmung beim Ehepaar ausgelassen positiv. »Wir machen keinen Wahlkampf zu Hause und zoffen uns. Das muss man trennen«, berichtet er.

Wetteraukreis: Gemeinsamer Wahlsonntag in Karben

Der Wahlkampf sei ohnehin anders in diesen Zeiten, betonen beide. »Wir versuchen sehr viel aufzufangen mit unserem digitalen Dialog«, sagt die Christdemokratin. Thorsten Schwellnus sagt: »Uns fehlen dafür die technischen Voraussetzungen.« Aber auf Gespräche verzichtet der 39-Jährige nicht. »Da muss man beim Spaziergang mal Leute ansprechen und fragen, was sie bewegt, im passenden Abstand geht das.« Bei den Freien Wählern ist das vor allem das Thema Verkehr. »40 Prozent unserer Kandidaten sind bei uns keine Mitglieder«, berichtet der Vorsitzende der Freien Wähler.

Andere Strukturen erlebt Martina Schwellnus-Fastenau. »Es ist nicht immer leicht Menschen für Kommunalpolitik zu begeistern. Vielleicht erreichen wir über neue Formate auch das jüngere Publikum.«

Und am Wahlsonntag? »Normalerweise wären wir erst im Bürgerzentrum und dann würden wir den Abend getrennt verbringen. Dieses Jahr verbringen wir ihn zusammen«, sagt die 42-Jährige. »Hoffentlich gratulieren wir uns dann gegenseitig.«

Thorsten Schwellnus kandidiert für die Stadtverordnetenversammlung und den Ortsbeirat Kloppenheim jeweils auf Listenplatz 1 der Freien Wähler. Martina Schwellnus-Fastenau steht bei der CDU auf Listenplatz 18 und für den Ortsbeirat auf Listenplatz 2. wpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare