BV_FCK_160921_4c_1
+
Hinter diesen Türen tut sich was. Die Räumlichkeiten des Fotoclubs Karben in der Groß-Karbener Christinenstraße.

Der Fotoclub startet durch

  • VonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Der Fotoclub Karben hat im Hinblick auf die Corona-Pandemie in diesem Jahr alle Veranstaltungen und Ausstellungen abgesagt. Auch das Vereinsleben wurde weitgehend heruntergefahren. Mittlerweile seien aber wieder vereinsinterne Treffen im Rahmen der geltenden Pandemie-Regelungen möglich, auch neue Mitglieder könnten wieder aufgenommen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

»Es tut sich also etwas hinter den Türen des Fotoclubs«, schreibt Vereinsvorstand Werner Verderber und erklärt: »Wir haben zwar in diesem Jahr keine öffentlichen Veranstaltungen durchführen können, aber wir nutzen die Zeit zur Vorbereitung des nächsten Jahres. Der Fotoclub Karben wird dann 50 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen wir nicht nur gebührend feiern, sondern unserem Publikum auch etwas ganz Besonderes bieten.« Derzeit arbeite ein Team des Fotoclubs intensiv an der Vorbereitung der Karbener Fototage im Jubiläumsjahr 2022. Als Termin steht die Zeit vom 29. April bis 1. Mai bereits fest. Die Veranstaltung soll erneut im Bürgerhaus Okarben stattfinden. Am Freitag, 29. April 2022, sei für geladene Gäste ein festlicher Jubiläumsabend mit Vernissage geplant. Samstag und Sonntag (30. April und 1. Mai 2022) wolle der Club der Öffentlichkeit die bekannten Karbener Fototage präsentieren - wegen des Jubiläums mit einem speziellen Programmangebot. »Allzu viel soll noch nicht verraten werden, aber das Publikum darf sich freuen«, kündigt Verderber an. So habe man den Stillstand der Pandemie doch noch produktiv nutzen können.

Wer zum Fotoclub Kontakt aufnehmen will, kann eine E-Mail senden an werner. verderber@gmx.de oder sich auf der Homepage des Vereins (http://www.fotoclub-karben.de) informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare