Christopher Gimbel neuer Vorsitzender

  • schließen

Mit dem Wechsel in der Position des Vorsitzenden ist der Generationswechsel im Vorstand des DAF abgeschlossen. Neben Gimbel führen den Verein zukünftig die dreißigjährige österreichisch-brasiliansche Monika Kraus als 2. Vorsitzende, der 26-jährige italienisch-peruanische Bruno Pedraz Petrozzi als Kassierer und die 30-jährige Türkin Semina Gimbel-Dermani in der Funktion als Schriftführerin.

Mit dem Wechsel in der Position des Vorsitzenden ist der Generationswechsel im Vorstand des DAF abgeschlossen. Neben Gimbel führen den Verein zukünftig die dreißigjährige österreichisch-brasiliansche Monika Kraus als 2. Vorsitzende, der 26-jährige italienisch-peruanische Bruno Pedraz Petrozzi als Kassierer und die 30-jährige Türkin Semina Gimbel-Dermani in der Funktion als Schriftführerin.

Der neue Vorsitzende bedankte sich nach seiner Wahl bei seinem Vorgänger Mehran Haghshenas (56 Jahre) für seine geleistete Arbeit. Haghshenas hatte in seinem Rechenschaftsbericht die Vereinsarbeit des letzten Jahres Revue passieren lassen. Im Vordergrund stand hierbei die Integration der in Karben lebenden Flüchtlinge in das gesellschaftliche Leben der Stadt. Mehran Haghshenas informierte über die vielfältigen Aktionen die der DAF in diesem Bereich initiiert hat. Neben der persönlichen Betreuung und der Unterstützung bei Behördengängen bietet der Verein Sprach- und EDV-Kurse an und schafft mit dem mehrmals im Jahr durchgeführten "Café International" eine Möglichkeit, für Deutsche und Nichtdeutsche miteinander in Kontakt zu kommen.

Junge Menschen aktiv

Ein weiterer Höhepunkt war die gemeinsam mit der Stadtbücherei durchgeführte Märchenlesung in der städtischen Bibliothek. Bei der Märchenlesung der Erwachsenen lesen verschiedene Menschen Märchen aus ihrem jeweiligen Heimatland vor.

Ebenfalls eine feste Institution im Karbener Kulturprogramm ist die jährlich im Rahmen der interkulturellen Wochen des Wetteraukreises ausgerichtete interreligiöse Andacht.

Zu diesem Anlass kommen die verschiedenen Religions- und Glaubensgemeinschaften zusammen, um gemeinsam zu beten. Gimbel dankte nach seiner Wahl für die Unterstützung und formulierte kurz die Ziele des neuen Vorstandes. Um die vielfältigen Tätigkeiten des rund 100 Personen starken Vereins auch zukünftig leisten zu können, werden immer Helfer benötigt. Daher will sich der neue Vorstand verstärkt mit der Mitgliedergewinnung beschäftigen.

Stand der Verein vor rund zehn Jahren vor dem Aus, da der Generationswechsel im Vorstand mangels Masse nicht gelingen wollte, stehen aktuell im Vorstand und auch im Kreis der Unterstützer viele junge Menschen bereit, den Verein ehrenamtlich zu unterstützen. Diesen Kreis gelte es auszubauen. Hierzu sollen auch neue Vorstandsstrukturen geschaffen werden. "Wir wollen möglichst viele Karbener gewinnen, ehrenamtlich anderen Menschen zu helfen, natürlich nur in dem Rahmen, den jeder für sich selbst steckt", sagte Gimbel abschließend.

Wer Interesse hat beim DAF mitzuarbeiten, kann sich unter www.daf-karben.de weiter informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare