CDU im Endspurt des Wahlkampfs

Karben (pm). In einer digitalen Mitgliederversammlung hat sich die Karbener CDU auf den Schlussspurt des Kommunalwahlkampfes eingestimmt und Vorhaben der nächsten Wahlperiode besprochen. »Wir haben bewiesen, dass wir Wahlversprechen wie den Bau der Nordumgehung, den Ausbau der Kinderbetreuung und die Sanierung der städtischen Finanzen konsequent umsetzen.

An dieser Verlässlichkeit wollen wir uns weiter messen lassen«, betonte Mario Beck und zählte für die neue Wahlperiode unter anderem folgende Vorhaben auf: Die Entwicklung des Brunnenquartiers mit 500 Wohneinheiten in S-Bahn-Nähe, dabei Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch die städtische Wohnungsbaugesellschaft und die landeseigene Nassauische Heimstätte. Angrenzend daran soll ein Grünzug zwischen Nidda und Kreisel mit Freizeitwert entstehen.

Außerdem soll die Nidda-Renaturierung nach Okarben fortgesetzt werden und die Vorreiterrolle im Klimaschutz unter anderem durch weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien, vor allem Fotovoltaik. Weiter will sich die CDU dafür einsetzen, städtische Bauplätze nach sozialen Kriterien zu vergeben, z. B. im Baugebiet Petterweil, um Familien den Traum vom Eigenheim zu ermöglichen.

Das Programm mit vielen weiteren Themen und die Vorstellung der Kandidaten finden sich auf www.cdu-karben.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare