Einblicke in eine heimisches IT-Unternehmen haben die FDP-Kreispolitiker bei ARTEC bekommen, von links: Regine Feyl, Oliver Feyl, Edgar Kehm, Frei Messow, Lidiya Dichmann, Jerry J. Artishdad, Christiane Totok und Jörg-Uwe Hahn. FOTO: PRIVAT
+
Einblicke in eine heimisches IT-Unternehmen haben die FDP-Kreispolitiker bei ARTEC bekommen, von links: Regine Feyl, Oliver Feyl, Edgar Kehm, Frei Messow, Lidiya Dichmann, Jerry J. Artishdad, Christiane Totok und Jörg-Uwe Hahn. FOTO: PRIVAT

Breitband ausbauen

  • vonRedaktion
    schließen

Karben(pm). Die Wetterauer Freidemokraten haben sich kürzlich bei der Karbener Firma ARTEC IT Solutions AG über aktuelle Entwicklung informiert. Dabei erklärte laut Mitteilung Jörg-Uwe Hahn: "Es muss weiterhin schnellstmöglich an einem flächendeckenden Breitbandausbau in Hessen gearbeitet werden, dadurch können wir unsere heimischen Unternehmen fördern."

Hahn hat zusammen mit der FDP-Kreistagsabgeordneten Regine Feyl, dem stellvertretenden FDP-Kreisvorsitzenden Frei Messow und dem örtlichen FDP-Stadtverordneten Oliver Feyl das Karbener Unternehmen besucht.

Firmensitze in Atlanta und Seoul

Der Vorstandsvorsitzende Jerry J. Artishdad, Marketing Managerin Christiane Totok und Sales Manager Edgar Kehm stellten den Betrieb vor. "Unser Unternehmen versteht sich als sicherer Hafen für alle Unternehmensdaten", sagte Artishdad, der das Unternehmen im Jahr 1995 gründete. Neben dem Karbener Standort verfügt der Betrieb über Firmensitze in Atlanta und Seoul, im kommenden Jahr soll ein weiterer Standort in Bad Nauheim eröffnet werden.

Bei ARTEC handele es sich um ein Unternehmen, das Technologien im Bereich Datenmanagement und Datensicherheit entwickele. Die Lösungen kommen dabei sowohl bei den Kunden vor Ort als auch in der Cloud zum Einsatz. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare