B-Plan Gewerbegebiet wird neu ausgelegt

  • schließen

Karben(pe). Der Bebauungsplan 125-4 für das Gewerbegebiet muss erneut offengelegt werden. Die Stadt muss das Verfahren neu aufrollen, nachdem die Untere Naturschutzbehörde des Wetteraukreises Änderungen gewünscht hatte. Die waren so massiv, dass der städtische Fachdienst die Planung teilweise neu überarbeitet hat und damit erneut ins Verfahren gehen muss. Fachdienstleiter Heiko Heinzel betonte in der Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Infrastruktur, die Anregungen der Unteren Naturschutzbehörde und der Baubehörde hätten zu deutlichen Änderungen geführt. Im November vergangenen Jahres habe eine Abstimmungsrunde mit der UNB stattgefunden, mit dem Ergebnis, dass an den externen Ausgleichsflächen habe nachgearbeitet werden müssen. So sei die erste Ausgleichsfläche in der Gemarkung Petterweil vollständig entfallen, da in einen Gehölzbestand hätte eingegriffen werden müssen. Zudem sei eine zweite Fläche in der Gemarkung Groß-Karben im südlichen Bereich verkleinert worden, da sie als Landwirtschaftsfläche genutzt werde und weiter genutzt werden solle.

Einstimmig votiert

Auch der Grünzug der Kläranlage habe überarbeitet werden müssen. Zudem seien die Texte um Hinweise zur Bodendenkmalpflege sowie zum Immissionsschutz gegenüber zukünftig zulässiger Wohnnutzung im Bereich des Mischgebietes ergänzt worden.

Einstimmig votierten die Ausschussmitglieder dafür, den Bebauungsplan erneut öffentlich auszulegen, sodass die Träger öffentlicher Belange erneut Stellung nehmen müssen. Das, so erläuterte Fachdienstleiter Heinzel, verzögert das Verfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare