wpa_KN_Karsten-Helber_20_4c_2
+
Karsten Helber übernimmt den Vorsitz.

Aufsichtsrat neu besetzt

Karben (pm). Diplom-Ökonom Karsten Helber hat zum 1. Januar dieses Jahres den Aufsichtsratsvorsitz der König und Neurath AG, Anbieter von Büromobiliar und Raumsystemen, in Karben übernommen.

Wandel als Chance für neue Konzepte

Helber tritt die Nachfolge von Otmar Stein an, der seit 2005 für den Büromöbelhersteller im Aufsichtsrat tätig war und sich zum Jahresende 2020 aus diesem verabschiedete (diese Zeitung berichtete). »Die Gesellschafter haben sich mit Karsten Helber für einen erfahrenen Unternehmer entschieden«, heißt es in einer Pressemitteilung. Er werde das Unternehmen bei der zukünftigen strategischen Ausrichtung unterstützen und seine branchenübergreifende, fundierte Erfahrung und Expertise einbringen.

Karsten Helber über seine neuen Aufgaben: »Das Familienunternehmen König und Neurath begleitet nicht nur den Wandel der Arbeitskultur seiner Kunden, sondern vollzieht selber einen tief greifenden Veränderungsprozess vom fertigungsorientierten Unternehmen zum lösungsorientierten Anbieter.«

Der Aufsichtsrat unterstütze und begleite diese Neuausrichtung aktiv. »Ich freue mich sehr auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat, dem Vorstand und den Mitarbeitern.« Neben seinem neuen Engagement ist der 51-jährige Stuttgarter Gründer, Unternehmer und in anderen Aufsichtsräten tätig. Er stehe für eine verantwortungsvolle, zukunftsorientierte Unternehmensführung mit Innovationskraft und gilt als Treiber bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen.

Die König und Neurath AG blickt positiv auf das kommende Jahr. Karsten Helber: »Ich bin davon überzeugt, dass König und Neurath den zukünftigen Herausforderungen sowie dem Wandel des nationalen und internationalen Marktes zukunftsorientiert entgegengeht. Mit hoch motivierten und engagierten Mitarbeitenden nutzen wir den Wandel als Chance innovative Konzepte und Lösungen zu etablieren.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare