kai_cwi_heerstrasze-petterwe
+
Im ersten Abschnitt wird die Petterweiler Ortsdurchfahrt Alte Heerstraße von der Sauerbornstraße bis Schlinkenweg ortsauswärts saniert. Los soll es am nächsten Montag gehen.

Großbaustelle in Petterweil

Anwohner-Info im Livestream

  • vonRedaktion
    schließen

Am Montag, 15.März, beginnen die Sanierungsarbeiten in der Petterweiler Ortsdurchfahrt. Am Donnerstag organisiert die Stadt Karben einen Livestream zu Fragen rund um die Straßenbauarbeiten.

Karben (pm). Bürgerinformation in Zeiten der Pandemie ist eine besondere Herausforderung. Die Stadt Karben lädt für Donnerstag, 11. März, 19 Uhr zu einen Live-Stream rund um die Bauarbeiten in Petterweil ein. Coronabedingt sei keine Anwohnerversammlung möglich.

Der Zugang zur Info-Veranstaltung ist über die Homepage der Stadt Karben www.karben.de möglich. Die mit der Baustellenplanung befassten Mitarbeiter sowie das beauftragte Bauunternehmen werde informieren. Anlieger haben die Chance über ein verlinktes Formular Fragen zu senden, heißt es in einer Erklärung auf der Homepage der Stadt Karben.

Teilnehmer, die einen Youtube- oder Google-Account nutzen, können Fragen in der Kommentarfunktion des Streams stellen. Die Stadt Karben hat bereits einige Infos rund um die Großbaustelle zusammengestellt:

Was wird erledigt?

Auf einer Länge von etwa 650 Metern werden Wasserleitungen verlegt. Die Abwasserkanäle werden im Areal Martinsgasse und Sauerbornstraße ausgetauscht. Das ist nötig, weil die Leitungen in schlechtem Zustand und teilweise zu klein sind. Die neuen Rohre haben einen größeren Durchmesser. Die Straße wird erneuert. Gehwege und Nebenflächen werden teilweise erneuert, Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut. Neue Stromkabel sind ebenso vorgesehen wie Leerrohre für Glasfaserkabel.

Wo starten die Arbeiten?

Los geht’s am südlichen Ende der Alte Heerstraße am Schlinkenweg.

Gibt es Bauabschnitte?

Die Arbeiten sind in vier Abschnitte unterteilt. Die erste Bauphase geht vom Schlinkenweg bis zur Sauerbornstraße. Der zweite Abschnitt dann von dort bis zur Martinskirchgasse. Der dritte Abschnitt reicht von der Martinskirchgasse bis zur Berenger-Straße in die Rodheimer Straße. Der vierte Teil geht von dort bis kurz über die Walter-Rohmeis-Straße hinaus.

Wie ist der Verlauf?

Die jeweiligen Bauabschnitte werden voll gesperrt. Der alte Straßenbelag wird entfernt. Danach werden Wasserleitungen und Hausanschlussleitungen, Abwasserkanäle und Anschlussleitungen (Hausanschlüsse und Straßenablaufe) bei Bedarf erneuert. Weil die Straße grundhaft erneuert wird, muss der Unterbau der Fahrbahn, bis in einer Tiefe von 60 Zentimetern erneuert werden. Die Gehwege werden wechselseitig erneuert, sodass möglichst immer eine Gehwegseite begehbar ist. Nach der Verlegung der Wasserleitungen, des Kanals und der jeweiligen Hausanschlussleitungen sowie der Stromkabel und der Glasfaserleerrohre wird die Straße im jeweiligen Bauabschnitt mit der Deckschicht fertiggestellt.

Kann man noch durch Petterweil fahren?

Für die Anwohner wird es weiterhin möglich sein durch Petterweil zu fahren. Der überörtliche Verkehr wird umgeleitet.

Bleiben die Grundstücke mit dem Auto erreichbar?

Es werde angestrebt, dass die Zufahrten möglichst lange erreichbar bleiben. Wenn Bauarbeiten direkt vor einem Grundstück erledigt werden, sei ein Befahren nicht möglich. Außerhalb dieser Zeiten werden Zufahrten zugänglich sein.

Wann wird wo gearbeitet?

Das kann nicht auf den Tag genau beantwortet werden. Die Baustelle werde abschnittsweise abgewickelt. Die Baufirma werde rechtzeitig informieren.

Wie wird die Müllabfuhr geregelt?

Die Mitarbeiter der Baufirma werden die Mülltonnen an Sammelstellen bringen. Nach der Leerung werden die Mülltonnen zum jeweiligen Grundstück zurückgebracht. Dafür sei es nötig, dass die Mülltonnen mit der Hausnummer gekennzeichnet sind, teilt die Stadt mit.

Was passiert bei Notfällen?

Die Bauabschnitte werde für die Rettungsdienste jederzeit anfahrbar sein. Das Personal des Rettungsdienstes müsse gegebenenfalls die letzten Meter zum Einsatzort zu Fuß überbrücken.

Ersatzhaltestellen für Busse

Gibt es Auswirkungen auf den öffentliche Personennahverkehr?

Es werden Ersatzhaltestellen für die Busse eingerichtet. Petterweil werde auch während der Bauphase mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar bleiben. Die Umleitungsstrecken würden dem jeweiligen Bauverlauf angepasst.

Wann ist Baubeginn?

Start der Bauarbeiten ist Montag, 15. März.

Wann ist alles fertig?

Wenn es wie geplant abläuft, sollten die Arbeiten im dritten Bauabschnitt bis Ende 2021 und im 4. Bauabschnitt bis Mai 2022 abgeschlossen sein.

Wird der Zeitplan eingehalten?

Die Baufirma und die Stadt Karben hätten Interesse am zügigen Bauablauf. Bei Tiefbauarbeiten an Wasserleitungen, Kanal und Straßenaufbau könne es zu Unvorhersehbaren Abläufen kommen, was zu Verzögerungen führen könne. Auch die Corona-Pandemie, eine schlechte Wetterlage mit anhaltendem Frost, Unwetter oder auch archäologische Funde könnten Verzögerungen verursachen. Insbesondere archäologische Funde seien vorab nicht planbar. Es gelte fürs gesamte Bauprojekt: Gründlichkeit vor Schnelligkeit.

Baufirma ist erreichbar

Entstehen Kosten für die Eigentümer?

Für die Arbeiten im öffentlichen Raum, entstehen für die Anlieger keine Kosten. Sollten hingegen vorhandene Defekte oder technische Mängel an den Grundstücksentwässerungsanlagen oder den Wasserversorgungsanlagen auf privaten Grundstücken vorliegen, müssten diese von den Eigentümern übernommen und bezahlt werden. Die Stadt weist daraufhin, dass eine Instandsetzung während der jetzigen Bauarbeiten, sicherlich günstiger sei, als wenn diese einzeln und gesondert vorgenommen werden würden.

Was ist, wenn Lieferungen von Heizöl, Möbeln oder ein Umzug ansteht?

Diese Situation lasse sich vor Ort in Gesprächen mit der Baufirma klären. Die Firma Wilhelm Schütz, die die Arbeiten erledigt, werde Info-Blätter mit Kontaktdaten an die Anwohner verteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare