Äpfel ernten mit NABU und BUND

  • VonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Sowohl der NABU als auch der BUND laden Interessierte am Wochenende zur Apfelernte in Karben ein. Fritz Amann teilt mit, der NABU lade seine Mitglieder und andere Interessierte zur Apfelernte am Samstag, 9. Oktober, ab 9 Uhr auf die Streuobstwiese am Klingelwiesenweg nahe der Abzweigung von der L 3351 nach Burg-Gräfenrode ein. Die Äpfel werden für »Pomolo-Obstweine« in Rendel gesammelt.

Private Bedarfe könnten in haushaltsüblicher Menge befriedígt werden. Diese Einschränkung deshalb, weil der NABU wegen der ausgefallenen anderen Veranstaltungen in diesem Jahr besonders auf die Einnahmen durch den Verkauf des Keltergutes angewiesen sei. Die Corona-Auflagen sind zu beachten.

Wer mit dem BUND Äpfel pflücken, verarbeiten oder essen will, der kann dies ebenfalls am Samstag, 9. Oktober, zur langschläferfreundlichen Uhrzeit ab 15 Uhr tun. Treffpunkt ist am Parkplatz des Klein-Karbener Waldfriedhofs. Bitte für den Eigenbedarf entsprechende Behältnisse mitbringen. Die über den eigenen Bedarf hinausgehenden Äpfel werden vom BUND ebenfalls an die Karbener Kelterer »Pomolo« geliefert.

Der BUND freue sich über jeden Erntehelfer, schreibt Sylvia Neitzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare