531 Bewerber fürs Neubaugebiet

  • Holger Pegelow
    vonHolger Pegelow
    schließen

Karben-Petterweil (pe). Der Zug zum Einfamilienhaus scheint sich in diesen Corona-Zeiten noch einmal verstärkt zu haben. Nach Angaben von Bürgermeister Guido Rahn (CDU) in der letzten Stadtverordnetenversammlung in dieser Wahlperiode sind bei der Stadtverwaltung insgesamt 531 Bewerber für ein Grundstück im künftigen Petterweiler Neubaugebiet »Nördlich der Fuchslöcher« registriert.

Die Hälfte davon stamme aus Karben. Die Zahl der Bewerbern sei hoch, obwohl die Vermarktung noch gar nicht begonnen habe.

Rahn teilte dies im Zusammenhang mit dem Sachstand zu diesem Neubaugebiet mit. Die letzten noch offenen »Baustellen« zur Fertigstellung des Entwurfs des Bebauungsplans 235 seien die laufenden Abstimmungen mit Hessen Mobil zur Verkehrsanbindung sowie mit den Umweltbehörden zum Thema Artenschutz. Im nördlichen Teil des Areals sei eine vertragliche Vereinbarung zum Erwerb der Flächen in Vorbereitung, teilte das Stadtoberhaupt weiter mit.

Das Neubaugebiet mit einer Größe von rund 3,7 Hektar soll von der Terramag GmbH entwickelt werden. Im östlichen Anschluss an die bisherige Siedlung (östlich der Arnsburger Straße) sowie südlich der Sauerbornstraße werden zwischen 35 und 50 Wohneinheiten je Hektar Bruttowohnbauland entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare