hed_kapelle_150921_4c_2
+
Anke Toemmler von der Stadtkapelle übergibt den Scheck an Bürgermeister Guido Rahn (l.) und Stadtbrandinspektor Christian Becker. Sie sorgen dafür, dass die Spende bei den betroffenen Familien ankommt.

1385 Euro für Familien verstorbener Feuerwehrleute

  • VonRedaktion
    schließen

Karben (pm). Unter dem Motto »Wir proben öffentlich für den guten Zweck« hatte das sinfonische Blasorchester der Stadtkapelle zu einem musikalischen Nachmittag an die Niddaterrassen eingeladen. Dabei kamen 1385 Euro für Familien verstorbener Feuerwehrmänner bei der Flutkatastrophe im Ahrtal zusammen.

Bei strahlendem Sonnenschein folgten rund 100 musikbegeisterte Karbener der Einladung. Sie wurden von Dirigent Claus Carsten Behrendt in die »Geheimisse der Probenarbeit« eingeweiht: »Wundern Sie sich bitte nicht, falls einzelne Passagen eines Musikstückes wiederholt werden, oder bestimmte Stellen nur von einzelnen Instrumentengruppen zu hören sind«, warnte er. Das Orchester freue sich, wieder vor Publikum zu musizieren und die Ergebnisse der Onlineproben zu präsentieren.

Zum Auftakt überzeugten die Musiker mit dem schwungvollen Konzertmarsch-Arsenal. Das weitere sommerlich beschwingte Programm mit Hits aus den 80ern, Stücken aus Rock und Pop, Jazz, Walzer und südamerikanischen Klängen entlockte dem Publikum, welches kühle Getränke und das Ambiente am Niddastrand sichtlich genoss, viel Beifall.

»Die Idee, interessierten und musikbegeisterten Bürger*innen einen Einblick in die umfangreiche und zeitintensive Probenarbeit unseres Orchesters zu gewähren und gleichzeitig - nach langer konzertfreier Enthaltsamkeit - im Freien auftreten zu dürfen, überzeugte Vorstand und Musiker*innen des sinfonischen Blasorchesters gleichermaßen«, schreibt die Vereinsvorsitzende Anke Toemmler. Es sei eine Herzensangelegenheit aller gewesen, die Musik den ehrenamtlichen Feuerwehrleuten zu widmen, die durch die Flutkatastrophe im Ahrtal ihre Liebsten verloren hätten.

Dank der steten Spendenaufrufe des Chef-Dirigenten konnte eine Spendensumme von 585 Euro erzielt werden. Diesen Betrag erhöhte die Stadtkapelle um weitere 800 Euro, so dass eine Gesamtspende von 1385 Euro an Bürgermeister Guido Rahn und Stadtbrandinspektor Christian Becker - zur Weitergabe an die betroffenen Familien - übergeben werden konnte. »Allen Geber*innen danken wir von Herzen für die große Spendenbereitschaft, für ihren Besuch und den stürmischen Applaus sowie die geforderten Zugaben«, schreibt Toemmler.

Begonnen haben die Vorbereitungen für die Weihnachtskonzerte am dritten Adventswochenende, zu denen der Verein schon jetzt einlädt. Neue Musiker sind jederzeit willkommen; Proben finden dienstags, 19.30 bis 21.30 Uhr, im Bürgerhaus Okarben statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare