"Gut gewappnet" in die Zukunft

  • schließen

"Dieser Augenblick kommt nie zurück, lass uns leben wie ein Feuerwerk, die ganze Welt kann uns gehör’n" – mit einer Liedzeilen von Wincent Weiss klang die Entlassfeier von 89 Schülern der Altenstädter Limesschule aus. Mit Glückwünschen und etwas Wehmut wurden sie verabschiedet. Ein Abschied war es auch für Schulleiterin Gaby Küster, denn es war ihre letzte Abschlussfeier.

"Dieser Augenblick kommt nie zurück, lass uns leben wie ein Feuerwerk, die ganze Welt kann uns gehör’n" – mit einer Liedzeilen von Wincent Weiss klang die Entlassfeier von 89 Schülern der Altenstädter Limesschule aus. Mit Glückwünschen und etwas Wehmut wurden sie verabschiedet. Ein Abschied war es auch für Schulleiterin Gaby Küster, denn es war ihre letzte Abschlussfeier.

"Die Momente, in denen ich unseren Abschlussklassen zu einem erfolgreichen Ende ihrer schulischen Laufbahn gratulieren kann, zählen für mich zu den besonderen Anlässen, die ein Schuljahr zu bieten hat", sagte Küster in ihrem Grußwort. Für das weitere Leben wünschte sie den Absolventen "ein Feuerwerk der Möglichkeiten, bunt schillernd und funkelnd".

Der stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Jörg Grieshaber gratulierte den erfolgreichen Haupt- und Realschulabsolventen zu ihren Zeugnissen. Er legte ihnen ans Herz, "an sich selbst zu glauben" und andere damit anzustecken. Bürgermeister Norbert Syguda verglich den Schulabschluss mit der Tour de France. Er erinnerte an die Flach- etappen der ersten Schuljahre, an die folgenden Bergetappen, Passstraßen und schließlich an die Königsetappen der neunten und zehnten Klasse. Dabei hob Syguda die persönliche Energieleistung bis zum Ziel hervor.

Stellvertretend für ihre Mitschüler bedankten sich Emma Borschke und Karolina Czapla (9Hb) bei ihren Lehrern für die schöne Schulzeit. "Wir fühlen uns gut gewappnet", stellten sie fest. Diesen Worten schlossen sich Esra Bulanik und Luay Bahee vom Realschulzweig in einer Rede an. Sie alle hätten die Abschlussprüfungen be- und überstanden, könnten stolz auf sich sein.

Schulleiterin Küster ehrte Schüler, die sich durch ihre besonders guten Leistungen ausgezeichnet hatten. Geehrt wurden Esra Bulanik (10Ra), Daniel Huber (10Rb), Wilhelmine Freitag (10Rc), Teresa Moder (9Hb) und Ramon Suni (9Hb).

Beiträge der Schülerband zwischen den Reden sorgten für Abwechslung. Die Feier ging nach zwei Stunden zu Ende. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare