Vortragsabend in der "Keltenwelt am Glauberg"

  • schließen

Unter dem Titel "Die Kelten – legendäres Volk oder neuzeitlicher Mythos? Eine Spurensuche in der Wissenschaft" findet am Donnerstag, 3. März, um 19 Uhr in der "Keltenwelt am Glauberg" ein Vortragsabend statt. Zu dem Thema referiert Archäologin Dr. Ruth Beusing, die das wissenschaftliche Konzept für die neue Sonderausstellung "Mythos Kelten? Auf Spurensuche in Europa" erarbeitet hat.

Unter dem Titel "Die Kelten – legendäres Volk oder neuzeitlicher Mythos? Eine Spurensuche in der Wissenschaft" findet am Donnerstag, 3. März, um 19 Uhr in der "Keltenwelt am Glauberg" ein Vortragsabend statt. Zu dem Thema referiert Archäologin Dr. Ruth Beusing, die das wissenschaftliche Konzept für die neue Sonderausstellung "Mythos Kelten? Auf Spurensuche in Europa" erarbeitet hat.

Im Mittelpunkt steht die Frage, wie das Bild der Kelten entstand, das uns noch heute prägt und fasziniert. Was versteht die Wissenschaft unter dem Begriff Kelten? Welche Rolle spielen Archäologie, Sprachwissenschaft, Genetik, Politik und Gesellschaft bei der Begriffsbildung? Lange Zeit wurde die Sicht auf die Kelten nämlich ausschließlich von Berichten antiker Geschichtsschreiber beeinflusst – primitive Barbaren, bekannt für ihr Draufgängertum. Archäologie und Keltologie zeichnen allerdings ein gänzlich anderes Bild – kreative Kunsthandwerker, Städtebauer und wortgewandte Barden. Wie passt das zusammen? Der Vortrag beleuchtet die Hintergründe und zeigt neue Forschungen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare