Tess Wiley hat in den 90er Jahren mit "Sixpence None the Richer" gespielt. 	FOTO:
+
Tess Wiley hat in den 90er Jahren mit »Sixpence None the Richer« gespielt. FOTO:

Tess Wiley stellt neues Album

  • vonRedaktion
    schließen

Glauburg (pm). Tess Wiley und Tim Potzas geben am Samstag, 26. Juni, ein Konzert bei der neuen Reihe »Geisterstunde + 16« in der Kulturhalle und stellen Wileys Album »Femme Sole« vor. Es stehen 14 Loungesessel, die immer paarweise im entsprechenden Abstand stehen, zur Verfügung. Die Künstler spielen die Show an jedem Abend zweimal (19 bis 20.00 Uhr sowie 20.20 bis 21.20 Uhr), sodass insgesamt 32 Tickets pro Abend ausschließlich online über unsere Homepage bzw. telefonisch gebucht werden können. Eine Abendkasse gibt es vorerst nicht.

Zum Einlass muss ein Mundschutz getragen werden. Die allgemeingültigen Abstands- und Hygieneregeln sind eigenverantwortlich einzuhalten, Desinfektionsstellen sind eingerichtet. Tess Wiley, Tochter eines Grammy Gewinners und einer Autorin, wuchs hauptsächlich in Texas auf und lebt seit 1998 in Deutschland. Sie hat Mitte der 90er Jahre mit »Sixpence None the Richer« gespielt und musiziert zurzeit unter anderem mit Stoppok und Dietrich Faber. »Femme Sole« ist ihre sechste Veröffentlichung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare