+
Vassily Dück (l.) und Robert Varady haben sich musikalisch gefunden.

Duo "Schach-Matt" spielt neues Programm

  • schließen

Glauburg(pm). Die Lese- und Musikreihe "Zwischen Torte und Tatort" wird am Sonntag, 25. August, um 17 Uhr in der Kulturhalle Stockheim mit dem Duo "Schach-Matt", bestehend aus Vassily Dück (dem neuen Mitglied der Band E3) und Robert Varady und ihrem aktuellen Programm "Paraphrase" fortgesetzt.

Das international bekannte Duo mit Vassily am Bajan und Robert an der Violine erwartet die Gäste mit einer temperamentvollen musikalischen Melange aus folkloristischen, klassischen und Weltmusik-Elementen, unter anderem auch russische Folklore, Klassik, französische Musette, Tango Nuevo von Astor Piazzolla und auch Pop-Musik in eigener Interpretation.

Sei es Swing, Pop, Jazz, Klassik, Tango, Musette, Film- oder auch Weltmusik, die beiden Musiker scheuen sich nicht, auf verschiedene Stilrichtungen zuzugreifen.

Schon nach der ersten gemeinsamen Probe wurde klar, dass der aus Sibirien stammende Vassily Dück (Bajan, Accordina) und der gebürtige Ungar Robert Varady (Geige, Gitarre), sich für viele Jahre musikalisch gefunden haben. Auf dem Programm steht unter anderem der ungarische Tanz Nr. 5 von Brams, "Isn’t she lovely" von Stevie Wonder, "Libertango" von Astor Piazzolla oder traditionelle russisch-ungarische Musik.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare