rueg_Stockheim_Neubaustr_4c
+
rueg_Stockheim_Neubaustr_4c

Neubaustrecke und Minigolf

  • vonRedaktion
    schließen

Glauburg (pm). Auch den Modellbahnhof Stockheim traf die Nachricht im November letzten Jahres erneut mit voller Wucht: Wegen der Corona-Pandemie dürften keine Besucher mehr empfangen werden. Nun ermöglichen die ersten Lockerungen, dass der Modellbahnhof seine Pforten wieder öffnen kann. Los geht es am heutigen Samstag. »Der Vorstand und alle Mitglieder des Vereins freuen sich, wenn Interessierte wieder - nach entsprechender Anmeldung - den Modellbahnhof Stockheim besuchen«, schreibt Vereinsvorsitzender Matthias Koch in einer Pressemitteilung.

Der gemeinnützige und eingetragene Verein hatte nach dem ersten Lockdown wieder eine gute Besucherfrequenz, auch dank des guten Hygienekonzeptes, berichtet Koch. »Trotz aller Widrigkeiten im abgelaufenen Jahr war am Ende die Bilanz positiv, da viele Besucher, insbesondere Familien mit Kindern, aber auch Eisenbahninteressierte, wieder voll auf ihre Kosten kamen.« Finanziell gesehen sei es ein sehr schwieriges Jahr gewesen, da alle Fixkosten zu decken waren, was am Ende dank zweier nicht unerheblicher Geldspenden möglich gewesen sei. »Jetzt ist der Vorstand erfreut, dass die wohl einmalige Modellbahn-Schauanlage mit musealem Charakter ab dem 13. März wieder für Besucher öffnen kann«, so der Vorsitzende.

Zeitfenster von eineinhalb Stunden

Neben dem schon bewährten System einer klaren Besucherlenkung im Gebäude sei es jedoch aufgrund der aktuellen Vorgaben erforderlich, Besuche per E-Mail vorher anzumelden. Damit sichergestellt ist, dass die zulässige Besucheranzahl nicht überschritten wird und es nicht zu Enttäuschungen kommt, werden die angefragten Besuchszeiten vom Verein per E-Mail bestätigt oder Alternativtermine vorgeschlagen. »Damit möglichst viele Interessierte die Möglichkeit zum Besuch erhalten können, werden Zeitfenster von jeweils eineinhalb Stunden angeboten, die auch bitte beachtet werden müssen«, erklärt Koch.

Die Zeitfenster, die angefragt werden können sind Samstag 14 Uhr sowie 15.30 Uhr und Sonntag 11 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr und 15.30 Uhr.

Bei der Anfrage per E-Mail (matthias.koch@modellbahnhof-stockheim.de oder steven.rueppel@modellbahnhof-stockheim.de) sind die Namen und Vornamen aller Besucher zu melden sowie die Telefonnummer und E-Mail-Adresse der buchenden Person.

Sowohl der Vorstand als auch einige aktive Vereinsmitglieder nutzten die Zeit seit November 2020, um an den begonnenen Anlagenneubauten und an den Optimierungen weiterzubauen. Mit respektvollem Abstand und unter Einhaltung entsprechender Hygieneregeln wurde an den Wochenenden gewerkelt. »So ist inzwischen die technisch sehr anspruchsvolle Anlage ›Neubaustrecke‹ mit Gleisen auf drei Ebenen ähnlich dem Hauptbahnhof Frankfurt versehen und die Steuerung - alles digital und für Besucher teilweise einsehbar - betriebsbereit«, berichtet Koch. Auch der Straßenverkehr mit Fahrzeugen sei inzwischen realisiert. Zukünftig wird hier noch mehr Fahrbetrieb automatisiert erfolgen. Dafür sei aber noch Abstimmungsarbeit mit den Herstellern erforderlich.

Regelmäßige Reinigung

Auch wenn das Finanzsystem keinen großen Spielrahmen zuließ, wurden einige zusätzliche Bereiche gestaltet. Neu ist die Feuerwehr-Hauptwache sowie ein Minigolfplatz. Weitgehend fertiggestellt ist der Bereich der Instandhaltung im Bahnhof mit einer Vielzahl von speziellen Bahnfahrzeugen. Auch eine neue Kinderspielanlage in der Baugröße HO entsteht, jedoch ist diese noch nicht fahrbereit. Regelmäßig werden Taster, Türgriffe und andere Berührungspunkte mit entsprechenden Mitteln gereinigt, erklärt Koch. Auch stehen den Besuchern Spender mit Handdesinfektionsmitteln zur Verfügung. »Leider müssen die Kinderspielbereiche geschlossen bleiben. Auch sollen Familien möglichst zusammenbleiben.«

Zur Wiedereröffnung sind weiterhin verschiedene Sonderausstellungen im Obergeschoss zu besichtigen.

Die Bilderausstellungen »Die Appenzeller Bahnen« von Harald Klein sowie »150 Jahre Gießen-Gelnhausen« von Jürgen Röhrig sind dort nach wie vor zu sehen; ebenso die beiden Modellauto-Ausstellungen von Gerd Schwalm und Harald Klein.

rueg_Stockheim_Minigolf-_4c

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare