hed_kita_040221_4c
+
Der Bleichenbach hat Stockheim am Freitag überflutet. Die Kita »Regenbogen« (rotes Dach in der Bildmitte) ist vom Hochwasser zerstört worden.

Überschwemmungen

Glauburg: Hochwasser zerstört Kita – Team bittet um Spenden

  • David Heßler
    vonDavid Heßler
    schließen

Dem heldenhafte Einsatz der Feuerwehr zum Trotz: Wassermassen haben einen Kindergarten in Glauburg (Wetterau) verwüstet. Nun muss die Gemeinde zusammenrücken.

Glauburg (hed). Letztlich war der Kindergarten in Stockheim nicht mehr zu retten. Am Freitag brachen gegen 17 Uhr die Türen des Gebäudes durch den Wasserdruck ein. Seit dem Morgen hatte die Feuerwehr versucht, die Kita »Regenbogen« mit Pumpen und Schutzwänden zu retten. Nun ist alles hin - und das Kita-Team bittet mit der Gemeinde um Spenden. »Unsere Feuerwehren haben Übermenschliches geleistet, dafür sind wir alle sehr dankbar«, heißt es in dem Aufruf.

Das Hochwasser des Bleichenbachs hatte für Überschwemmungen gesorgt. Die ersten Keller waren gegen vier Uhr morgens vollgelaufen. Am Mittag stand der Ortskern unter Wasser. Sämtliche Keller, Wohnungen, Garagen wurden hier teilweise bis unter die Decke geflutet, berichtet die Feuerwehr. Fast zeitgleich wurden ein Wohnhausbrand in der Maiostraße, eine Verpuffung in der Bahnhofstraße und ein defekter Gastank in der Herrnstraße gemeldet - die Feuerwehr Florstadt rettete hier vier Personen per Boot aus dem Wohnhaus und sicherte den Tank. Weil das Dorfgemeinschaftshaus durch eine Schutzeinrichtungen gesichert worden war, sind die Schäden hier nicht ganz so gravierend wie etwa in der Sporthalle oder im Keller der alten Schule.

Glauburg (Wetterau): Fast 38 Stunden wegen Hochwasser

Auch am Samstag konnten sich die Einsatzkräfte nicht ausruhen: Neben unzähligen Kellern wurde auch der Kindergarten ausgepumpt und leer geräumt. Weil die Ölheizungen im Wasser standen, unterstützte die Wehr aus Altenstadt mit dem Gefahrgut-Gerätewagen. Auch die Anwohner halfen mit und verpflegten die Feuerwehrleute. Erst am Nachmittag - nach fast 38 Stunden Einsatz - war Entspannung angesagt.

»Im Vergleich zu dem Hochwasser im Jahr 2003, welches damals ebenfalls verheerend war, stieg der Pegel der Bleichenbach noch mal um mehr als 30 Zentimeter höher. An dieser Stelle waren jegliche Versuche, Gebäude oder Wertgegenstände zu sichern, nicht mehr möglich«, resümiert Wehrführer Jürgen Kadoch.

Schäden durch Hochwasser: Kita-Gebäude in Glauburg versichert

Wie Bürgermeister Carsten Krätschmer der WZ sagte, organisiere die Gemeinde derzeit eine Ersatzbetreuung, zum Teil auch mit den Nachbargemeinden. Weil der Anbau für die U 3-Betreuung nicht ganz so stark beschädigt sei wie der Rest des Gebäudes, bestehe Hoffnung, hier nach Ostern wieder Kleinkinder zu betreuen. »Das Gebäude ist versichert, das Inventar wird jedoch nicht ersetzt«, sagte der Bürgermeister. Er sei daher dankbar für den Spendenaufruf durch das Kita-Team.

Wer etwas spenden möchte, überweist auf das dafür eingerichtete Konto der Gemeinde bei der Sparkasse Oberhessen, IBAN: DE 57 518 500 79 0027 1921 22. (Verwendungszweck: »Spende Hochwasser Kita 2021«).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare