Einschränkungen am Glauberg

  • vonRedaktion
    schließen

Glauburg (pm). Am Dienstag, 12. Mai, wird im Wald nahe des Keltenmuseums am Glauberg der Eichenprozessionsspinner bekämpft. Mitarbeiter einer Fachfirma werden entlang der Parkplatzfläche, der Besucherwege und auf dem Plateau des Archäologischen Parks gegebenenfalls vorhandene Nester des Schmetterlings entfernen und anschließend die betroffenen Bäume mit einem biologischen Insektizid besprühen, um seine Larven zu bekämpfen. Der Kontakt kann zu allergischen Hautreaktionen führen.

Während der Maßnahme werden bestimmte Bereiche teilweise abgesperrt und zusätzlich Hinweisschilder an den Wegen zu den betroffenen Arealen angebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare