Drei Bands an einem Abend

  • schließen

Glauburg(pm). Die Kulturhalle Stockheim präsentiert bei "Mittendrin und ganz nah dran" einen "drei in eins"-Singer-Songwriter-Abend. Drei Bands spielen am Mittwoch, 19. Februar, um 20.15 Uhr ihre bisherigen Highlight.

Den Anfang machen "Südviertel" aus Gießen. Sie singen und schreiben Songs. Dabei entstehen Pop und deutschsprachige Lyrics mit internationalen Akkorden. "Südviertel" sind Steffen Hugo Mehl (Vocals, Gitarre, Akkordeon), Christian Kunze (Bass, Backing Vocals) und neu dabei Björn Hartmann an den Drums und Sebastian Büttner an der Gitarre.

"Porcelain" spielt im Anschluss Songs, die die ganze Bandbreite des Lebens beschreiben sollen. Um die Musik zu beschreiben, hilft es, einige Musiker zu nennen, die ihre Musik inspirieren. Sara Bareilles, Tori Amos und Muse haben "Porcelain" geprägt. Die Band bilden Sängerin und Pianistin Cordel Unger, Bassist Jan Könnecke und Schlagzeuger Klaus Hardt.

Den Abend beschließen werden "Tonhaus", die ihre Songs direkt in der Nachbarschaft der Kulturhalle entwickeln und proben. Die vier Musiker spielen seit 2018 zusammen. In dieser Zeit entstanden Songs, die zwischen melancholischer Ballade und Gute-Laune-Rocksong wechseln. Mit akustischer Gitarre, Bass, Schlagzeug und E-Gitarre verpassen sie ihren deutschsprachigen Songs eine eigene Note. Zur Band gehören Bernd Deubel, Ulli Brüller am Bass, Daniel Schenker an den Drums und Alex Scheffler an der Gitarre.

Karten gibt es unter anderem online unter www.kulturhalle-stockheim.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare