Mit allen Sinnen durch die Wetterau

  • schließen

"Wetterauer Reise der Sinne" – So heißt die Veranstaltungsreihe, an der sich auch die Kulturhalle Stockheim beteiligt. Unter dem Motto "Licht und mehr…" sollen durch die Programmpunkte und Beiträge von Künstlern aus drei Erdteilen alle Sinnesorgane angesprochen werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf Augen und Ohren liegen, aber auch für die restlichen Sinnesorgane haben sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen. Los geht es am Mittwoch, 9. August, um 19 Uhr.

"Wetterauer Reise der Sinne" – So heißt die Veranstaltungsreihe, an der sich auch die Kulturhalle Stockheim beteiligt. Unter dem Motto "Licht und mehr…" sollen durch die Programmpunkte und Beiträge von Künstlern aus drei Erdteilen alle Sinnesorgane angesprochen werden. Der Schwerpunkt soll dabei auf Augen und Ohren liegen, aber auch für die restlichen Sinnesorgane haben sich die Verantwortlichen etwas einfallen lassen. Los geht es am Mittwoch, 9. August, um 19 Uhr.

Für die musikalischen Beiträge sorgen das Stockheimer Duo Kathrin Zippel und Gunter Engmann sowie die Nachwuchskünstler der Musikschule Fröhlich. Zum Schmecken wird abermals der auf Mauritius geborene Kreativ- und Eventkoch Adrien Hurnungee Fingerfood-Spezialitäten aus seiner Eventküche anbieten und in einer kleinen, durch Musik- und Lichteffekte unterstützten, kulinarischen Show eine Überraschung auf der Showbühne zubereiten. Weiterhin werden Spezialitäten aus Indien von Rajinder Kumar und seinem Team angeboten, dessen junge Tochter Rayse außerdem einen indischen Tanz vorführen wird.

Erstmals wird sich an diesem Abend die Aschaffenburger alleinstehende Frau und Raumpflegerin Bawwett Pfahlhammer dem Kulturhallenpublikum vorstellen und Sichtweisen aus ihrem Alltag vorstellen.

Einen Vorgeschmack auf die Veranstaltung "Keine Panik" am 18. August soll es durch den Auftritt von Anselm Wild und KD Wentz geben, die unplugged einige Udo-Lindenberg-Songs spielen werden.

Einer der Höhepunkte der auftretenden Künstler aus drei Erdteilen soll nach Angaben des Veranstalters der Beitrag des Südafrikaners Craig van Dee an den Strapaten werden. Erstmals soll ein Hauch von Varieté in der Kulturhalle zu spüren sein, wenn der Kraftakrobat bei seiner Luftakrobatik an zwei Bändern unter dem Dach der Kulturhalle seine Kunststücke vorführen wird. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter unter 01 71/3 68 47 43.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare