Auf der Landstraße zwischen Volkartshain und Ober-Seemen kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. (Symbolbild)
+
Auf der Landstraße zwischen Volkartshain und Ober-Seemen kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. (Symbolbild)

Polizeibericht

Wetterau: „Sportwagen“ überschlägt sich bei Unfall – Zwei Schwerverletzte

  • Florian Dörr
    vonFlorian Dörr
    schließen

Schwerer Unfall am Wochenende in der Wetterau: Zwei Personen verletzten sich nahe Gedern schwer, an seinem „Sportwagen“ entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

  • Nahe Gedern (Wetterau) kommt ein Audi-Fahrer von der Fahrbahn ab.
  • Der X8 überschlägt sich mehrfach, der Fahrer und sein Beifahrer werden schwer verletzt.
  • Bei dem Unfall entstand wirtschaftlicher Totalschaden am Fahrzeug.

Update, 23.11.2020, 13.16 Uhr: Inzwischen hat die Polizei eine Korrektur zu ihrer ersten Meldung rund um den schweren Unfall bei Gedern geschickt. Demnach wurde nicht nur der Fahrer des Auto 8X schwer verletzt. Auch der Beifahrer, ein 21-Jähriger aus Birstein, soll entgegen der ersten Informationen schwer verletzt sein.

Unfall in der Wetterau: Audi 8X überschlägt sich nahe Gedern

Erstmeldung, 23.11.2020, 11.56 Uhr: Schwerer Unfall am Sonntag (22.11.2020) in der Wetterau: Kurz vor 18 Uhr hatte der Fahrer eines „Sportwagen“, wie es bei der Polizei heißt, bei Gedern die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Auf der Landstraße zwischen Volkartshain und Ober-Seemen war der 22-Jährige mit seinem Audi 8X in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen.

Der Wagen fuhr auf die beginnende Leitplanke, prallte gegen ein Verkehrsschild und flog in ein angrenzendes Feld. Dort überschlug sich der Audi mehrfach.

Schwer verletzt konnte der 22-Jährige Fahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis geboren werden. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Sein Beifahrer, ein 21-Jähriger aus Birstein, verletzte sich bei dem tragischen Unfall in der Wetterau leicht und konnte das Krankenhaus nach ärztlicher Untersuchung wieder verlassen. An dem Audi 8X entstand wirtschaftlicher Totalschaden, er beläuft sich auf rund 20.000 Euro. (fd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare