Ganzheitliche Therapie

  • VonRedaktion
    schließen

Karben. Viele Menschen, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben, sind Wochen danach immer noch nicht wieder ganz gesund und kämpfen mit Symptomen wie Atemnot, Muskel- und Gelenkschmerzen, Belastungsschwäche oder dauernder Müdigkeit. Nach ersten Erhebungen und darauf basierenden Schätzungen sind zehn und mehr Prozent der Covid-19-Patienten davon betroffen, allein in Deutschland mehr als 250 000 Menschen.

Für die Betroffenen in der Wetterau bietet die TG Groß-Karben ab sofort einen speziellen Kurs mit einer erfahrenen Übungsleiterin an.

Susanne Niehaus-Kronshage, Übungsleiterin der Atemwegskurse bei der TG, sieht sich mit diesem Angebot noch ganz am Anfang und meint, man müsse mit dem neuen Krankheitsbild erst Erfahrungen sammeln und dann auf eine ganzheitliche Therapie setzen. Dazu zählt sie Atemgymnastik, die zur Entspannung führt, eine Erwärmung und Aktivierung des Kreislaufsystems und Funktionsgymnastik, um Brustkorb und Gelenke beweglicher zu machen. Wichtig ist ihr, dass sich die Betroffenen über ihre Erfahrungen austauschen. »Über die Kosten müssen sich die Teilnehmer keine Sorgen machen, die trägt auf ärztliche Verordnung ihre Krankenkasse«, schreibt TG-Medienbeauftragter Horst O. Halefeldt.

Infos bei Susanne Niehaus-Kronshage unter Tel. 0 60 34/93 99 39 oder Heike Waller unter 0 60 39/77 46. FOTO: PV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare