Mathewettbewerb

Zahlentalente ausgezeichnet

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Über 49 000 Achtklässlerinnen und Achtklässler aus 507 Schulen haben sich am hessischen Mathematik-Wettbewerb 2020/21 beteiligt. Dieser Tage wurden die jeweils sechs Besten ihrer Schulform bei einer virtuellen Preisverleihung geehrt.

Dazu erklärte Kultusminister Alexander Lorz: »Für die Zukunft unseres hessischen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts sind gut ausgebildete junge Menschen von entscheidender Bedeutung. Eine ganz besondere Rolle spielt dabei die Mathematik, denn sie gibt uns überhaupt erst das Rüstzeug an die Hand, das wir für die Lösung naturwissenschaftlicher und technischer Probleme benötigen.« Lorz gratulierte allen erfolgreichen Schülerinnen und Schülern zur besonderen Auszeichnung.«

Rainer Welzel, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Hessenmetall Rhein-Main-Taunus und Personalleiter der Siemens AG in Frankfurt am Main, lobte die Schülerinnen und Schüler: »Ihr habt eine tolle Leistung vollbracht. Wir brauchen Mathe-Talente wie euch in unseren Unternehmen, denn für eine erfolgreiche Digitalisierung benötigen wir kluge Köpfe, die mit uns gemeinsam neue Maschinen und innovative Technologien entwickeln.« Durch die Pandemie sei die digitale Transformation in den Betrieben rasant beschleunigt worden.

In der Aufgabengruppe B (Realschulen) war Florian Losensky von der Kurt-Schumacher-Schule in Karben mit dem sechsten Platz erfolgreich. In der Aufgabengruppe C (Hauptschulen) erreichte Leon Göbler von der Geschwister-Scholl-Schule in Niddatal den fünften Rang. Zu den besonders erfolgreichen Teilnehmern bei den Gymnasien zählte die Augustinerschule in Friedberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare