Windkraft-Pläne einsehbar

  • Sabrina Dämon
    vonSabrina Dämon
    schließen

Wetteraukreis(pm/sda). Der Teilplan erneuerbare Energien regelt, wo Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. 0,8 Prozent der Flächen sind darin noch unbeplant ("Weißflächen"). Im Regierungsbezirk Darmstadt sind 100 Gebiete betroffen. Das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt legt den Entwurf hierzu jetzt offen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dieser wird ab morgigen Dienstag, 13. Oktober, bis 14. Dezember auf der Internetseite des RP (www.rp-darmstadt.hessen.de) eingestellt. Die Pläne können in diesem Zeitraum zudem vor Ort beim RP, beim Regionalverband Frankfurt/RheinMain und bei den Verwaltungen der Kreise eingesehen werden. Bürger können bis zum 31. Dezember Einwände erheben.

Flächen in der Wetterau

Der Hintergrund: Der Teilplan erneuerbare Energien 2019 ist vergangenen März wirksam geworden. Damit ist für 99,2 Prozent der Planungsregion entschieden, ob jeweils Windenergienutzung möglich ist oder nicht. Die restlichen Areale (0,8 Prozent) sind die "Weißflächen". Sie haben diesen Status, weil sie sich in den Planungsphasen der vergangenen Jahre verändert haben. So sind sie bspw. im ersten Entwurf des Plans als Vorranggebiete (Flächen für Windkraft) ausgewiesen worden, im zweiten Entwurf nicht mehr (z.B. die Fläche bei Wohnbach). Daher muss nun final über diese Flächen entschieden werden.

In der Wetterau betroffen sind u. a. Flächen in Florstadt, Rosbach, Wölfersheim/Bad Nauheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare