dab_magier_190321_4c_2
+
Die Ehrlich-Brothers suchen Deutschlands beste Nachwuchszauberer und laden sie ein in ihre Magic School. Pro Folge treten zwei Magier zwischen 9 und 15 Jahren gegeneinander an. Diesmal ist Laurin aus Gedern (2. v.r.) dabei.

»Ehrlich Brothers Magic School«

Wetterauer beim Wettbewerb der Nachwuchsmagier

  • VonSophie Mahr
    schließen

Ein 15-jähriger Wetterauer tritt in der TV-Sendung »Ehrlich Brothers Magic School« gegen einen anderen Nachwuchsmagier an. Der Gewinner ist Backstage bei einer »Ehrlich Brother Show« dabei.

Wer sind Deutschlands beste Nachwuchszauberer? Die Ehrlich-Brothers haben sie gefunden und laden sie in ihre »Magic School« ein. Pro Folge treten zwei Magier zwischen 9 und 15 Jahren gegeneinander an.

Wie gut kennen sie die Welt der Illusionen? Was haben sie selbst so drauf? In mehreren Spielrunden können sie Zaubertaler gewinnen - und wer die meisten gesammelt hat, bekommt den goldenen Backstage-Pass und darf bei einer Ehrlich-Brothers-Show dabei sein.

Wetterauer Nachwuchsmagier muss sein Wissen rund ums Zaubern beweisen

In der Folge am 19. März 2021 der »Ehrlich Brothers Magic School« treten die Nachwuchsmagier Laurin alias »Magic Laurin« (15) aus Gedern und Santiago Morelli (14) aus Berlin gegeneinander an. Im »Magic Quiz« müssen die beiden zunächst ihr Wissen rund ums Zaubern unter Beweis stellen und dann in einer »Magic Performance« ihr Können zeigen.

Andreas und Christian Ehrlich haben das Zauberhandwerk von der Pike auf gelernt. Bereits in jungen Jahren machte das Duo erste Gehversuche mit einem Zauberkasten für Kinder. Mittlerweile beeindrucken die Brüder mit ihren aufwendigen Zaubershows Millionen von Fans.

Auch der Nachwuchsmagier aus der Wetterau, Magic Laurin, zaubert seit Kindertagen. »Ich zaubere seit meinem vierten Lebensjahr. Da habe ich vom Christkind - also meiner Patentante - einen Zauberkasten zu Weihnachten geschenkt bekommen. Noch an Heiligabend habe ich mit den ersten Tricks angefangen«, sagt Laurin.

Für sein Alter ist der Zauberer aus der Wetterau schon sehr erfahren

Im Laufe der Jahre habe der Kasten nicht mehr ausgereicht. Laurin habe angefangen, sich eigene Tricks auszudenken. Inzwischen stellt Laurin sogar Zaubershows zusammen. »Mein erster Auftritt war 2016 auf dem 70. Geburtstag von meinem Opa. Direkt vor 80 bis 90 Leuten. Da war ich sehr aufgeregt«, sagt Laurin. Seitdem habe er rund 80 Auftritte gegeben. »Für jeden Anlass mache ich eine individuelle Show. Auf einem Kindergeburtstag zeige ich natürlich andere Tricks als bei einer Hochzeit.«

Am meisten Spaß mache dem jungen Zauberer die Bühnenzauberei. »Es ist mein Ziel, die Leute zum Lachen zu bringen. Damit sie für ein paar Minuten ihre Alltagssorgen vergessen und Spaß haben«, sagt Laurin. Je nach Publikum hole er auch gerne Zuschauer auf die Bühne, die dann bei seinen Tricks mitmachen.

Coronabedingt gibt der Wetterauer Nachwuchsmagier zurzeit keine Shows. »Um Fasching habe ich normalerweise viele Auftritte. Manchmal sogar mehrere am Tag. Das hat dieses Jahr schon gefehlt.«

„Ehrlich Brothers Magic School“: Party Magic ist das Thema der Folge

Der Auftritt bei den Ehrlich-Brothers sei etwas Besonderes gewesen. »Die Ehrlich-Brothers sind meine Idole. Es war total cool, vor ihnen zu stehen und mit ihnen zu sprechen.« Über den Trick, den er in der Fernsehsendung aufgeführt hat, möchte Laurin nicht zu viel verraten. Da er heute Abend um 19:30 Uhr bei SUPER RTL in »Ehrlich Brothers Magic School« zu sehen sein wird. Das Thema des Tricks lautet wie der Name der Folge »Party Magic«. Laurin verrät: »Es war mir wichtig, etwas Lustiges zu machen. Denn auf einer Party hat man Spaß.« Zuerst sehe es so aus, als ob der Trick misslingen würde, doch das sei Teil der Show. »Es war ein total cooles Erlebnis, was ich nicht vergessen werde. Es war mein erster Fernsehauftritt und einfach magisch.«

Ausstrahlungstermin

Laurins Folge ist die Folge drei der Sendung »Ehrlich Brothers Magic School«: Die Ausstrahlung ist heute Abend um 19.30 Uhr bei SUPER RTL sowie on Demand im Premiumbereich von TVNOW, auf toggo.de und in der TOGGO App abrufbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare