+
Die Kreisstraße zwischen Schwalheim und Rödgen erhält ab Juli eine neue Decke und wird bis September gesperrt. 

Neue Projekte

Von A5 bis Kreisstraße: Diese Straßen werden in diesem Jahr ausgebaut

  • schließen

Der Schwerpunkt der Investitionen in den Straßenbau im Wetteraukreis liegt auch in diesem Jahr auf der A5. Doch es gibt noch weitere Projekte.

Der zweite und dritte Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Friedberg und Ober-Mörlen werden bis Juni 2021 in beiden Richtungen grundhaft erneuert. Es gibt aber noch weitere Projekte, wie der Wetteraukreis nach der jüngsten Straßenbaukonferenz mit Hessen Mobil mitteilt. In diesem Jahr gibt es 17 Bauprojekte, 13 davon neu, mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 29,5 Millionen Euro, erfuhren die Bürgermeister bei der Vorstellung.

Was die A5 betrifft, so gibt es zwei weitere Landesprojekte, die ein diesem Jahr starten sollen: der Umbau und die Erweiterung des Parkplatzes Schäferborn (10,5 Millionen Euro) sowie die Erneuerung der Streckenbeeinflußungsanlage (elektronisch gesteuerte Schilder) zwischen der Raststätte Wetterau und dem Westkreuz Frankfurt (10,3 Millionen Euro)-

Straßenbau Wetterau: Bundesstraßen

An der B457 (Ortsumgehung Büches) wird seit Februar 2017 gearbeitet. Die Baumaßnahmen sollen, wie Ulrich Hansel, Regionalbevollmächtigter von Hessen Mobil, mitteilte, bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. "Wir sind gut in der Zeit. Die vier Brückenbauwerke, der aufwändigste Teil der Arbeiten, sind fertiggestellt."

In einem 2. Bauabschnitt wird an der B521 zwischen Bergen-Enkheim und Niederdorfelden die Decke erneuert. Die Arbeiten sollen zwischen Juli und Oktober stattfinden. Bei halbseitiger Sperrung ist die Straße in Richtung Frankfurt weiter befahrbar, in der Gegenrichtung wird eine Umleitung eingerichtet.

Straßenbau Wetterau: Landesstraßen

An der L3134 in Rockenberg werden die Brücke über den Schorbach erneuert und die Wetterbrücke instand gesetzt. Die Arbeiten sollen im Mai beginnen und bis Jahresende abgeschlossen sein. In dieser Zeit ist die Straße gesperrt. Ebenfalls unter Vollsperrung werden die L3183 zwischen Hirzenhain und Glashütten sowie die L3193 (Ortsdurchfahrt Nieder-Seemen erneuert.

Wo möglich würden Bauarbeiten mit halbseitiger Sperrung durchgeführt, versprach Hansel. Voraussetzung dafür sei aber aus Gründen des Arbeitsschutzes eine Straßenbreite von 8,3 Metern - und die sei bei vielen Kreis- und Landesstraßen nicht gegeben. "Deshalb sind hier die Baumaßnahmen unter Vollsperrung durchzuführen." Diese hätten aber auch einen Vorteil, denn die Straße bekomme dann eine fugenlose Decke.

Etwa die in Enzheim: Die Ortsdurchfahrt wird ab Juni unter Vollsperrung grundhaft erneuert. Die Arbeiten dauern bis November. In Zusammenarbeit mit der Stadt Gedern wird die Ortsdurchfahrt Wenings grundhaft erneuert. Die Arbeiten werden bis Frühjahr 2021 dauern.

Die L3195 wird zwischen Eckartshausen und Calbach und in der Ortsdurchfahrt Eckartshausen grundhaft erneuert. Auf der Strecke zwischen Orleshausen und Büches wird die Decke erneuert. Im September soll alles fertig sein. Der Abschnitt in der Ortsdurchfahrt Eckartshausen werde danach in Angriff genommen; unter Vollsperrung bis November 2021 Die Landesstraße 3195 wird dann laut Hansel von der Abfahrt der A45 saniert sein.

An der L3205, zwischen dem Bad Homburger Stadtteil Ober-Erlenbach und Kloppenheim, wird ein Radweg in einer Länge von rund 2500 Metern gebaut. Die Maßnahme wird durch die Stadt Karben realisiert, die Finanzierung erfolgt über Landesmittel.

Die Decke der Ortsdurchfahrt Klein-Karben (ebenfalls L3205) wird im bereits 8. Bauabschnitt auf einer Länge von 550 Metern erneuert.

Schließlich wird die L3352, in der Ortsdurchfahrt Petterweil, grundhaft erneuert. Die Arbeiten auf einer Länge von 700 Metern beginnen im Juni und sollen bis November abgeschlossen sein.

Straßenbau Wetterau: Kreisstraßen

Die K 174 zwischen den Bad Nauheimer Stadtteilen Schwalheim und Rödgen bekommt in zwei Bauabschnitten eine neue Decke. Die Arbeiten sollen unter Vollsperrung zwischen Juli und September stattfinden. An der K239 bei Bruchenbrücken wird die Wetterbrücke im Juli und August instand gesetzt. Auch hier gibt es eine Vollsperrung.

Grundhaft erneuert werden muss die K218 bei Ortenberg/Wippenbach auf einer Länge von rund 220 Metern. Im Juni geht's los.

Auch Radwege geplant

Die Vertreter von Hessen Mobil gaben den Wetterauer Bürgemrmeistern einen Ausblick auf die Radwegeplanungen. Künftig sollen 10 Prozent der Mittel im Verkehrswegebau für Radwege eingesetzt werden. Allerdings sei die Realisierung von Radwegen kein einfaches Geschäft. Ein aufwändiges Planfeststellungsverfahren sei hier genauso nötig wie bei Straßenbaumaßnahmen - und mitunter gebe es auch hier Widerstände.

In den Phasen des Vorentwurfs sind die Radwege entlang der

B3 (Okarben nach Nieder-Wöllstadt)

B275 (Ranstadt nach Ortenberg/Selters)

B455 (Friedberg nach Dorheim)

L3008 (Gronau nach Niederdorfelden/B 521)

L3351 (Fauerbach nach Dorheim).

Im Baurechtsverfahren befinden sich die Radweg an der

L3189 (Altenstadt bis Oberau)

L3205 (Ober-Erlenbach nach Kloppenheim)

L3352 (Petterweil nach Rodheim).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare