Vortrag über Museum

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Nach den pandemiebedingten Ausfällen startet der Geschichtsverein mit seinem ersten Vortrag das Herbstprogramm. Es wird der Vortrag nachgeholt, der sich dem Jubiläum "100 Jahre Wiedereröffnung des Wetterau-Museums am heutigen Standort" widmet, das im Mai nur virtuell begangen werden konnte. Am Donnerstag, 22. Oktober, präsentieren um 20 Uhr in der Aula der Augustinerschule (Eingang Schützenrain) der Leiter des Museums, Johannes Kögler, und der Vorsitzende des Geschichtsvereins, Lothar Kreuzer, Aspekte der Geschichte und der Gegenwart des Wetterau-Museums.

Die Gründung des Geschichtsvereins ist eng verbunden mit dem Aufbau einer Sammlung und der Suche nach einem Museumsstandort, an dem nicht nur die archäologischen Funde der Vor- und Frühgeschichte sowie der Römerzeit Friedbergs, sondern auch Funde aus der gesamten Wetterau vorgestellt werden konnten. Kögler geht auf die Geschichte des Museums seit seiner Eröffnung in der Haagstraße 1920 ein und erläutert, wo das Museum heute steht.

Da auch in der Aula der Augustinerschule wegen den Corona-Bestimmungen nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, bittet der Verein um Anmeldung mit Angabe der Kontaktdaten - unter Telefon 0 60 31/9 32 86 oder per E-Mail an Friedberger-Geschichtsverein@gmx.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare