»Kultur auf der Spur«

Vortrag bald online

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). »Wenn wir auch derzeit zum Schweigen verurteilt sind, sind wir doch nicht gänzlich verstummt.« Das sagt Ursula Stock von »Kultur auf der Spur«

Nach dem hoffnungsvollen Anfang im September mit Prof. Uta Störmer-Caysa über die Mythen der Völkerwanderungszeit und im Oktober mit Gerhard Kollmer über Kant und die Aufklärung ist das Programm coronabedingt in »Dornröschenschlaf« verfallen. Mit Ersatzterminen im Frühjahr und Sommer sei es wegen der Pandemie nicht besser gewesen. Weil die Verantwortlichen das Programm nicht bis in alle Ewigkeit verschieben können und möchten, wollen die Organisatoren nun per Video zeigen, »wie wir wurden, was wir sind«, also die Vorträge zur Entwicklung der europäischen Kultur.

Am 3. Mai wollte Dr. Matthias Eigelsheimer im Alten Hallenbad über das Erbe der Kirchenväter sprechen, die - wie er in seiner Einführung im Programmheft ausführt - weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Auf der Homepage www.kultur-auf-der-spur.de und auf Youtube können sich Interessierte bald davon überzeugen, dass das zu Unrecht der Fall sei. Der genaue Starttermin wird noch bekannt gegeben. Über das Schicksal der kommenden Vorträge sei noch nicht endgültig entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare