1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Friedberg

Vorträge, Musik und Diskussionen

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

koe_DeathAusstellung_280_4c
Eva Lou und ihre Band haben sich nach der »Open Stage« im Bistro Pastis »gefunden«. Seither machen sie gemeinsam Musik. © pv

Friedberg (pm). Anlässlich der Ausstellung »Death - Disease - Democracy« organisierte der Kunstverein Friedberg (KVFB) ein weiteres Highlight im Programm.

Bei bestem Herbstwetter hatte man zur Veranstaltung »Gute Unterhaltung« in den stimmungsvoll beleuchteten Hof des Wetterau-Museums eingeladen.

Querdenker in der Kritik

Geboten wurde zunächst ein Vortrag des freien Wiener Journalisten und Publizisten Michael Bonvalot, der die sogenannte Querdenker-Szene in Wien kritisch dokumentiert und zahlreichen Anfeindungen, bis hin zu Morddrohungen, körperlichen und verbalen Attacken durch diese ausgesetzt ist, wie er berichtete.

Er erläuterte die Struktur dieser Szene, die von Neofaschistinnen und -faschisten gesteuert werde sowie deren Zielen und Methoden.

Im Anschluss ging es weiter mit Livemusik von Eva Lou und Band. Diese Gruppierung war entstanden, nachdem man anlässlich der »Open Stage« im Pastis (jeden ersten Donnerstag im Monat) erfolgreich zusammen gejammt hatte. Die Kuratorin der Ausstellung, Wiebke Kirchner-Cherubim, war bei dieser Gelegenheit auf Eva aufmerksam geworden und hatte sie eingeladen, an diesem Abend aufzutreten. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm quer durch Musikgenres, thematisch passend zur Ausstellung. Der zweite Redner des Abends, Andreas Balser von der Antifaschistischen Bildungsinitiative Friedberg, ging in seinem Vortrag ganz speziell auf die Zusammensetzung, Organisation und Struktur der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der »Montagsspaziergänge« in der Wetterau ein und machte klar, dass man es nachweislich mit einem antisemitischen, neofaschistischen, demokratiefeindlichen Klientel zu tun habe.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Wölfersheimer Bluesband »Rats & Roaches«, die einige durch zahlreiche Veranstaltungen in der Wetterau und Hessen kennen. Sie begeisterten durch eigene Interpretationen von Titeln wie zum Beispiel »Personal Jesus« von Depeche Mode.

Den stimmungsvollen Ausklang beschied das Trio »Peter und die besonderen Umstände«, die mit deutschen Texten zu sehr eingängigen Melodien im Bereich Singer-Songwriter überzeugten.

Während des ganzen Abends konnte natürlich die Ausstellung in den Innenräumen angeschaut werden.

Auch interessant

Kommentare