Reinhold Beckmann und seine Band gastieren am 28. November im Alten Hallenbad in Friedberg. FOTOS: PV
+
Reinhold Beckmann und seine Band gastieren am 28. November im Alten Hallenbad in Friedberg. FOTOS: PV

Vorhang auf im aHa

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Die Corona-Epidemie beendete im März abrupt das Kulturprogramm im Theater Altes Hallenbad (aHa). Doch nun steht die Wiederbelebung an. Am Sonntag, 30. August, wird Jo van Nelsen in der Haagstraße 29 als erster von vielen Interpreten bis Jahresende gleich zweimal vor Publikum im ehemaligen Schwimmsaal auftreten. Er liest und inszeniert um 16 und um 18.30 Uhr die Hesselbach-Episode "Die Simulantin".

Im Saal werden dann und bei allen weiteren Veranstaltungen wegen der Abstandsregeln nur 70 statt der üblichen 150 Gäste auf zugewiesenen Plätzen sitzen. Die Karten für van Nelsen und andere Künstler in diesem Herbst gibt es über das Buchungsportal www.reservix.de oder im Ticket-Shop an der Friedberger Burg. Wer schon in Vor-Corona-Zeiten Karten gekauft hat, muss sie im Ticket-Shop für die neuen Termine aktualisieren lassen. Dabei sind Name, Adresse und Telefonnummer der Käufer zu hinterlegen, damit die obligatorische Gästeliste geführt werden kann.

Die Tickets enthalten einen Corona-Zuschlag in Höhe von jeweils drei Euro. Damit, so hofft das ehrenamtliche "Kulturtaucher"-Team, soll ein Teil der coronabedingten Einnahmeausfälle ersetzt werden.

Anders als geplant, steht der Saal weiter für Veranstaltungen zur Verfügung. Denn für den geplanten Umbau sind die zugesagten staatlichen Zuschüsse noch nicht eingetroffen. Die Gäste können aber den Baufortschritt im neu geschaffenen Foyer besichtigen, das künftig für kleinere Veranstaltungen benutzbar wird. In den nächsten Tagen wird in Friedberg und Umgebung ein Programm-Flyer verteilt, mit den Konzerten und Theaterabenden bis Silvester.

Programmheft wird verteilt

So kommt beispielsweise Anne Klinge mit ihrem Fußtheater am 11. September ins Alte Hallenbad. Tags darauf gastiert der Kabarettist Abdelkarim im aHa. Das Theater und der Wetteraukreis haben ihn im Rahmen der Interkulturellen Woche engagiert.

Am 13. September wird der Trägerverein des Theaters beim Tag des offenen Denkmals über seine Arbeit und das Alte Hallenbad berichten. Musik aus Gambia und Senegal machen Ismael Seck und Aziz Kuyateh am 19. September. Die Dürrenmatt-Premiere des Helden Theater-Ensembles ("Der Besuch der alten Dame") wird am 26. und 27. September dreimal aufgeführt.

Später kommen nach Friedberg unter anderen der Kraan-Mitbegründer Hellmut Hattler (3. Oktober), der Comedian Martin Zingsheim (5. November), der auch als Musiker erfolgreiche Fernsehmoderator Reinhold Beckmann (28. November) und das geistreiche Chanson-Duo Pigor und Eichhorn am 12. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare