agl_Bezold_Vorstellung2__4c
+
Aufgewachsen ist Maren Carina Bezold in Grünberg und Gießen. Dazwischen hat es viele Stationen gegeben. Nun hat sie ihre erste Pfarrstelle angetreten - in der Kirchengemeinde Fauerbach-Ossenheim.

Von Basel in die Wetterau

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Ihr beruflicher Werdegang hat Pfarrerin Maren Carina Bezold schon nach Dänemark und in die USA geführt, durch Berlin, Heidelberg, Frankfurt und zuletzt nach Basel. Nun ist es Ossenheim geworden. Dort wohnt die Pfarrerin seit rund zwei Monaten mit Mann und Sohn. Denn seit dem 1. August ist Maren Carina Bezold neue Pfarrerin in der Kirchengemeinde Fauerbach-Ossenheim.

»Wir haben uns hier gleich wohlgefühlt«, sagt die junge Pfarrerin, die in Grünberg und Gießen-Kleinlinden aufgewachsen ist. »Für unseren kleinen Sohn ist besonders der große Garten toll, und wir genießen die Nähe zur Natur.« Sie sei gerne draußen unterwegs erzählt Bezold - zum Wandern oder zum Fahrradfahren oder für Ausflüge.

Für sie ist es die erste Pfarrstelle nach dem Vikariat. Neben der Umgebung erkundet die junge Pfarrerin deshalb zunächst auch die Gemeinde Fauerbach-Ossenheim. »Ich mache Besuche, lerne neue Menschen kennen und schaue mir an, welche Angebote es in der Gemeinde schon gibt. Und ich höre darauf, was die Menschen vielleicht auch noch als zusätzliches Angebot von mir brauchen bzw. wünschen.«

Auch in den USA und in Dänemark

Bezold stammt selbst aus einem Pfarrhaushalt: »Ich war also schon früh vertraut mit dem Thema Kirche«, sagt sie und lacht. »Und ich habe Kirche von Anfang an als einen lebendigen Ort erlebt.«

Ihr bisheriger Lebensweg hat Pfarrerin Bezold schon quer durch die Welt geführt: Vor dem Studium hat sie ein diakonisches Jahr in Dänemark gemacht und in einem sozialen Jugendcafé gearbeitet. Danach begann sie ihr Studium zunächst in Berlin, von dort aus ging es an die Uni in Heidelberg und später für ein Jahr nach Princeton in die USA. Ihr Vikariat verbrachte sie im Frankfurter Ostend. Während ihres Spezialvikariats arbeitete Bezold beim Verein »Palliative Care und christliche Verantwortung«. Sie war dabei unter anderem als Seelsorgerin in einem Palliativzentrum und einem Krankenhaus tätig. Dafür zog sie nach Basel, wo sie bis zum Antritt der neuen Stelle in der Wetterau lebte.

Die Leichtigkeit, die sie seit ihrer Kindheit mit der Kirche verbindet, möchte Pfarrerin Bezold mit ihrer offenen und engagierten Art gerne weitergeben. Durch Angebote, die zugänglich sind für möglichst viele Menschen unterschiedlichen Alters, und viele persönliche Begegnungen und Gespräche, soweit es die Corona-Pandemie zulässt. Und noch etwas liegt Pfarrerin Bezold besonders am Herzen, denn das tut sie selbst gerne und oft: »In der Kirche darf auch gelacht werden!«

Pfarrerin Maren Carina Bezold wird am 17. Oktober um 14 Uhr in der Fauerbacher Kirche ordiniert und in ihr neues Amt eingeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare