Von Bach bis Piazzolla

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Die Sommerkonzerte in der Stadtkirche haben wieder begonnen. Flötistin Sabine Dreier gibt am Sonntag, 22. August, um 19 Uhr in der Stadtkirche zusammen mit Harfenistin Mónica Rincôn Prat ein Konzert mit dem Titel »Von Bach bis Piazzolla«.

In der klanglich reizvollen Zusammenstellung Flöte (Sabine Dreier) und Harfe (Mónica Rincôn Prat) interpretiert das Duo Originalkompositionen sowie Bearbeitungen von Werken des 18., 19. und 20. Jahrhunderts.

Das Konzert wird eröffnet mit der Suite in c-Moll von Johann Sebastian Bach in einer Bearbeitung der Flöte und Cembalo-Fassung für Flöte und Harfe. Anschließend erklingt klassische Musik: die idyllische Opern-Szene »Reigen seliger Geister« aus »Orpheus und Euridike« von Christoph Willibald Gluck.

Die Komposition »Féerie« mit Prélude et Danse von Marcel Tournier präsentiert die ganze Ausdruckspalette der Harfe als Solo-Instrument. Im Zusammenspiel von Harfensaiten und Flötentönen erschließt sich dem Publikum die klangliche Vielfalt romantischer und impressionistischer Musik.

Mit der Sonate Opus 15 »La Flùte de Pan« von Jules Mouquet eröffnet das Duo die zweite Konzerthälfte, gefolgt von zwei Sätzen aus der Flötensonate in E-Dur von Bach.

In Memoriam widmen sich die Musikerinnen dem im Jahr 2020 verstorbenen Münchner Komponisten Herbert Baumann und seinem Duo-Werk »Dialog I.«. Als Abschluss des Konzertes erklingen zwei Tango-Nuevo-Kompositionen von Astor Piazzolla.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare