koe_WirmachenMusik_24022_4c
+
Das Swingspiel »Wir machen Musik« soll neben einer Live-Aufführung auch auf Video aufgezeichnet werden.

Volksbühne startet wieder im April

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Der Lockdown und die Pandemie haben weiterhin Einfluss auf die Spielzeit und das Geschehen in der Volksbühne. Der beschlossene Lockdown soll aktuell noch bis zum 7. März gehen. Am Montag, 8. März sollte eigentlich das aus dem April 2020 verschobene Gastspiel des Theaterstücks »Vater« in der Stadthalle stattfinden. Da es äußerst unwahrscheinlich scheint, dass bereits am 8.

März wieder öffentliche Veranstaltungen stattfinden können haben sich die Organisatoren der Volksbühne Friedberg mit dem Tourneetheater auf ein Ersatzstück Anfang Juni geeinigt. »Ein anderes für März geplantes Gastspiel wurde uns seitens des Produzenten abgesagt, und die Aufführung »Sophie Scholl«, zu der wir begleitend einen Theaterworkshop für Schulklassen anbieten wollen, haben wir ins Jahr 2022 verschoben, teilte Kulturmanager Marc Rohde für die Volksbühne mit. Somit werde nach heutiger Planung das Swingspiel »Wir machen Musik« am 18. April die erste Veranstaltung im laufenden Jahr sein. .

Bernd Baier, Vorsitzender der Volksbühne, ergänzt: »Diese Darbietung soll auf Video aufgezeichnet werden, sodass die Abonnenten, die nicht in die Stadthalle kommen können, zumindest auf diesem Wege teilhaben können. Wir danken unseren treuen Theaterbesuchern für ihre Geduld und hoffen, dass wir sehr bald wieder für sie da sein dürfen. Die Abo-Ausweise und die Saisonvorschau sollen nach Angaben der Verantwortlichen im März verschickt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare