Jens Garrecht von garrecht-photo-video.de - hier im Fachraum Biologie - macht den virtuellen Rundgang durch die Schule technisch möglich. 	FOTO: PM
+
Jens Garrecht von garrecht-photo-video.de - hier im Fachraum Biologie - macht den virtuellen Rundgang durch die Schule technisch möglich. FOTO: PM

Virtueller Rundgang durch die Räume

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Welche Schule ist für mich die richtige? Diese Frage stellen sich derzeit viele Eltern und Kinder, die auf der Suche nach einer idealen weiterführenden Schule sind. Eine Antwort gibt die Adolf-Reichwein-Schule in Friedberg an ihren digitalen Tagen der offenen Tür vom 5. bis 11. Februar. Die Schülerinnen und Schüler der »LemaS«-Arbeitsgruppe (Leistung macht Schule) haben Texte mit Informationen zu den repräsentativen Räumen der Schule verfasst, die auf der Homepage in einem 360-Grad-Rundgang abgerufen werden können. Auf diese Weise dürfen Interessierte virtuell durch die Schule wandern und sich etwa den zukünftigen Klassenraum, die umfassende Bibliothek, die naturwissenschaftlichen Fachräume oder den liebevoll gestalteten Schulhof ansehen.

Raya Schmidt, die neue Schulleiterin an der ARS, betont: »Wir möchten auch in diesen besonderen Zeiten Eltern und Kindern einen Einblick in unsere Schule mit ihren breit gefächerten Angeboten ermöglichen und freuen uns auf ein Kennenlernen sowie Fragen aller Art in den Telefonsprechstunden.« Als schulformübergreifende integrierte Gesamtschule stehen sowohl die individuelle Förderung, als auch die Klassengemeinschaft im Fokus. Schülerinnen und Schüler werden ab Klasse 5 zunächst im Klassenverband unterrichtet. Beginnend mit der Jahrgangsstufe 7 werden die Kinder zusätzlich nach und nach in den Hauptfächern sowie in Physik und Chemie in sogenannte Grund- und Erweiterungskurse eingeteilt. Je nach den individuellen Voraussetzungen des Kindes können die Befähigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe, der Real- und Hauptschulabschluss und der Berufsorientierte Abschluss erworben werden.

Die zentrale Fremdsprache im Schulprogramm ist Englisch; das Cambridge-Sprachzertifikat kann erworben werden. Als weitere Fremdsprachen können Schüler auf Wunsch Französisch oder Spanisch als Wahlfach belegen. Besonders profiliert sind die naturwissenschaftlichen Fächer, die im Rahmen der MINT-Zertifizierung durch vielfältige Projekte und Kooperationen mit der lokalen Wirtschaft auf sich aufmerksam machen. Dies gilt nicht weniger für den Fachbereich Musik, der unter anderem in Form des Musikprojektes (Jahrgänge 5-6) oder des Orchesters (Jahrgänge 7-10) schon bei so manchem Friedberger »Anklang« gefunden haben dürfte. Bekannt ist die Adolf-Reichwein-Schule mittlerweile auch für ihre preisgekrönte Theater-AG, den selbst hergestellten Honig der Bienen-AG und ihre Auszeichnung als Umweltschule.

Alle Informationen zum 360-Grad-Rundgang, den Zeiten und Nummern der Telefonsprechstunde, zum Ganztagsprogramm und vielen anderem mehr gibt es auf www.ars-fb.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare