hed_DiversityTag2021_190_4c_1
+
Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Diversity Quiz: (hintere Reihe von links) Anna-Sophie Buschmann, Susanne Feiler, Franziska Schneider, Christian Jost und Tobias Schul.

Vielfalt im Alltag

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). Welcher Begriff beschreibt den durchschnittlichen prozentualen Gehaltsunterschied zwischen Männern und Frauen? Welche Generation wird als Babyboomer bezeichnet? Wo fand man die frühesten Spuren der Bierherstellung? - Diese und mehr Fragen konnten neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung auch Interessierte im Rahmen des Diversity-Quiz beantworten.

Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch überreichte nun die Preispakete.

Anlässlich des 9. Deutschen Diversity-Tages veranstaltete der Wetteraukreis ein Diversity-Quiz. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie angemeldete Besucherinnen und Besucher hatten die Chance, ihr Wissen rund um die Themen Vielfalt und Diversität zu testen. So stimmt es beispielsweise, dass bei einem bekannt gegeben Möbelunternehmen Stühle und Schreibtische nach Männern benannt sind und Stoffe und Gardinen nach Frauen. Auch ist Zaza weder eine französische Sängerin, noch die Gründerin einer Modekette, sondern bezeichnet die Sprache der gleichnamigen Bevölkerungsgruppe in Ostanatolien im Osten der Türkei.

Zu gewinnen gab es unter anderem Bücher, Bildbände, sogar eine kleine Menge Gold und das Spiel Celtic. Gesponsert wurden die Preise von der Sparkasse Oberhessen, den Oberhessischen Versorgungsbetrieben (OVAG) und der Buchhandlung Bindernagel.

»Ich freue mich, den Gewinnerinnen und Gewinnern die Preise heute persönlich übergeben zu dürfen«, sagte Becker-Bösch bei der Preisverleihung im Kreishaus. »Das Quiz hat zum Schmunzeln und zum Nachdenken angeregt und dadurch auf die verschiedenen Aspekte der Diversität aufmerksam gemacht. Wenn wir genau hinschauen, sehen wir deutlich, dass unser Alltag von Vielfalt geprägt ist, dass unsere Gesellschaft vielfältig ist. Wir sind nicht alle gleich - und das ist gut so. Denn es sind gerade die Unterschiede, die unsere Gesellschaft ausmachen.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare