Versammlung der Tafel fällt aus

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Von den Corona-Einschränkungen ist auch die Vereinsarbeit der Friedberger Tafel betroffen. Deshalb mussten Mitgliederversammlung und Vorstandswahl vom ersten auf das zweite Halbjahr 2020 verschoben werden. Der dafür vorgesehene Termin war, nach mehreren Verschiebungen, letztendlich der 8. Dezember. Nun haben die staatlichen Anordnungen der Tafel erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Vorstand hofft, dass die Versammlung im ersten Halbjahr 2021 stattfinden kann, sofern dann behördlicherseits keine erneuten Einschränkungen für das Vorhaben gemacht werden. Auch die abermalige Verschiebung wurde dem Registergericht angezeigt. Bis zu einer Neuwahl erfüllt der amtierende Vorstand seine ihm übertragenen Aufgaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare