Vereinsleben liegt brach

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). In einer virtuellen Sitzung kam kürzlich der Vorstand der Friedberger Nachbarschaftshilfe »Aktion Punkt e. V.« zusammen, um über die aktuelle Situation zu beraten. Wie überall liegt das aktive Leben des Vereins wegen der coronabedingten Einschränkungen brach. Alle Aktivitäten, die mit dem Zusammentreffen mehrerer Personen verknüpft sind, mussten abgesagt werden.

So fiel der geplante Vereinsausflug in den Wetterpark nach Offenbach ebenso aus, wie die vierteljährlich stattfindenden Stammtische im Weinhaus Röder. Nach wie vor ist jedoch das Büro besetzt, und Hilfe wird im Rahmen der Möglichkeiten geleistet. Es sollen allerdings weder Hilfesuchende noch die Helfenden gefährdet werden. Auf strikte Einhaltung aller gebotenen Maßnahmen wird geachtet. Auch wenn jemand nur ein Gespräch führen möchte, kann er sich telefonisch unter 0 60 31/1 61 88 80 montags und mittwochs von 17 bis 18.30 und freitags von 10.30 bis 12 Uhr melden. Kontaktaufnahme ist auch über die neue Homepage des Vereins möglich (aktion-punkt.de) Diese wurde von den Vorstandmitgliedern Achim Ernst und Klaus Edzards aktualisiert, modernisiert und nutzerfreundlich gestaltet. Sobald alle Aktivitäten des Vereins wieder möglich sind, werden die Mitglieder informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare