Umsonstladen auf Elvis-Presley-Platz

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Bedingt durch die Corona-Pandemie liegt der letzte Marktstand des Umsonstladens lange zurück. Am Donnerstag, 25. Juni, ist es zwischen 14 und 16 Uhr wieder so weit. Die Verantwortlichen haben nach eigenen Angaben in Abstimmung mit der Stadt ein Konzept ausgetüftelt, um zunächst im Freien einen vorsichtigen Restart zu testen.

Klar sei, dass der Stand anders als gewohnt aufgebaut werden müsse. Ebenso werden genaue Abgrenzungen gezogen. Und ganz neu wird sein, dass die Ware nur »mit den Augen begutachtet und ausgewählt« werden kann. Es gibt also keine Selbstbedienung.

»Es wird dabei sehr auf das Verhalten der Gäste am Stand und in der näheren Umgebung ankommen«, ist sich das Team sicher. Es appelliert an alle Interessierten, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln gewissenhaft und rücksichtsvoll einzuhalten. Denn ohne Mund- und Nasenschutz geht auch hier gar nichts. Wenn der Probemarktstand gelingt, werde das Team über eine Fortsetzung im Freien nachdenken, um wieder regelmäßig präsent sein zu können.

Der Umsonstladen selbst müsse vorerst noch geschlossen bleiben, da in den Räumen die zwingend erforderliche Belüftung nicht möglich sei und die notwendigen Hygieneabstände für Besucherinnen und Besucher nicht gewährleistet werden können. Dies gelte gleichermaßen für die Annahme am Mittwoch als auch für die Ausgabe am Samstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare