koe_Vorlesewettbewerb_Jo_4c_1
+
Der Sieger: Johannes May vom Georg-Büchner-Gymnasium in Bad Vilbel hat aus dem Buch: »Animox - Das Heulen der Wölfe« gelesen.

Über die Online-Plattform

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Schon zum 9. Mal organisierte Sabine Coldehoff von der mobilen Buchhandlung Lesehorizont den diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels für den Kreis Wetterau-Süd - diesmal jedoch in ungewohnter Form.

Coronabedingt wurde eine Online-Plattform eingerichtet, auf die die teilnehmenden Schulsieger/-innen ihre Beiträge hochladen konnten, die dann von der Jury gesichtet und bewertet wurden.

Jury hat es nicht leicht

Sieger des Wettbewerbs wurde dieses Jahr Johannes May, der aus dem Buch: »Animox - Das Heulen der Wölfe« von Aimée Carter eine gut ausgewählte, spannende Textstelle vortrug. Mit einem angemessenem Lesetempo und stimmigen Betonungen zur jeweiligen Situation überzeugte er die Jury, die sich in ihrem Urteil einig waren.

Die Jury für den Wetteraukreis-Süd bestand aus dieses Jahr aus drei Personen: Birgit Bergmann, Leiterin der Stadtbibliothek Friedberg, Florian Jung, freier Autor und Journalist sowie Sabine Coldehoff, Buchhändlerin und Lese- und Literaturpädagogin. Im Vordergrund der Bewertung der Beiträge standen die Lesetechnik, die Interpretation sowie die Textstellenauswahl. Leicht machten es die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus acht Schulen den drei Juroren nicht. Die Wetterauer Schulen hatten ihre besten Vorleser- und Vorleserinnen ins Rennen geschickt, die sich allesamt durch klare Intonation, gute Textauswahl und -vorstellung sowie einen flüssigen Vortrag auszeichneten. Mitgewirkt haben Finja Dorfmeyer von der John-F.-Kennedy Schule in Bad Vilbel, Johannes May vom Georg-Büchner-Gymnasium in Bad Vilbel, Janna Salden von der Augustinerschule in Friedberg, Leander Peters von der Kurt-Schumacher-Schule in Karben), Mirelle Sofie Hassenpflug von der Karl-Weigand-Schule in Florstadt, Anna-Maximiliane Geraldine Hensel vom Wolfgang-Ernst-Gymnasium in Büdingen, Hannah Schmitt von der Limesschule in Altenstadt sowie Tamsila Tayyab von der Gesamtschule Konradsdorf in Ortenberg.

So wird Johannes May den Kreis Wetterau-Süd auf der Bezirksebene vertreten. Danach geht es über die Länderebene bis zum Bundesfinale, das voraussichtlich im Juni stattfinden wird. Alle Schüler erhielten eine Urkunde und ein Buchgeschenk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare