Über die Länge eines Dramas

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Die Sommer-Uni im Chorraum der Stadtkirche wird am Samstag, 31. Juli, um 17 Uhr fortgesetzt. Dr. Matthais Eigelsheimer hält einen Vortrag mit dem Titel »Wie lange kann ein Drama schon dauern?« Und wird einen Blick auf die zeitlichen Perspektiven von Goethes »Faust II« werfen.

Die aristotelische Poetik schreibt dem Dramendichter unter anderem vor, die Einheit der Zeit zu wahren. Schon der »Stürmer und Dränger« Goethe beginnt, sich davon abzusetzen, und dem alten Goethe, am »Faust, der Tragödie anderer Teil« arbeitend, ist diese Regel völlig gleichgültig. Er erweitert den Zeitraum gleich um ein paar Milliarden Jahre im Wechselspiel von mythischer und historischer Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare