Über Demenz sprechen

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pm). Die deutschsprachigen Alzheimer- und Demenz-Organisationen haben für alle, die Menschen mit Demenz behandeln, betreuen oder pflegen sowie für Journalisten, für die Politik und für die allgemeine Öffentlichkeit den neuen Sprachleitfaden "Demenz" entwickelt. Er steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Karin Stöcker, Bereichsleiterin Altenhilfe im Diakonischen Werk Wetterau, empfiehlt allen Angehörigen von Menschen mit Demenz diese Lektüre: "Wenn wir über die Krankheit Demenz, über unsere Lieben mit einer Demenzerkrankung und besonders wenn wir mit ihnen sprechen, ist die Wahl der Worte ganz wesentlich. Wir sollten uns verständnisvoll ausdrücken, die Menschen einbeziehen und grundsätzlich zu einer gelungenen Kommunikation und zu einer guten Lebensqualität aller Beteiligten beitragen." Der Leitfaden sei hilfreich, um eine aufmerksame und respektvolle Sprache zu entwickeln In der Demenzberatung und im Gesprächskreis für Angehörige werde auf die Ausdrucksweise geachtet und mit Vorschlägen für gute Formulierungen geholfen.

Den zwölfseitigen Leitfaden gibt es im Internet unter www.deutschealzheimer. de/unser-service/informationsblaetter-downloads.html.

Für Hilfen im Leben mit Menschen mit Demenz bietet Stöcker Gesprächskreise und Beratung für Angehörige an. Wer Information wünscht, kann Stöcker kontaktieren unter Tel. 0 60 31/7 25 20 oder per E-Mail an karin.stoecker@diakonie-wetterau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare