Tatverdächtiger stellt sich nach Messerangriff

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis/Gießen (pob). Vor knapp zwei Wochen war eine 23-Jährige in Gießen durch Messerstiche verletzt worden. Offenbar hatte ein 28-Jähriger aus dem Wetteraukreis sie am Uferweg mit einem Messer schwer im Gesicht getroffen. Aufgrund der Ermittlungsergebnisse beantragte die Gießener Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen. Dieser hat sich zu Beginn dieser Woche der Polizei gestellt. Er wurde in eine Haftanstalt gebracht. Die Ermittlungen dauern noch an. Weitere Hinweise von Zeugen des Vorfalls erbittet die Polizeistation Gießen Süd unter der Telefonnummer 06 41/70 06-35 55.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare