Die Teilnehmerinnen haben einiges über freie und selbstbestimmte Bewegungsentwicklung bei Kindern von Referentin Barbara Frech (r.) gelernt. FOTO: PM
+
Die Teilnehmerinnen haben einiges über freie und selbstbestimmte Bewegungsentwicklung bei Kindern von Referentin Barbara Frech (r.) gelernt. FOTO: PM

Tagesmütter bilden sich weiter

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pm). Die Fachberatung Kindertagespflege im Diakonischen Werk Wetterau (DWW) hat dieser Tage für Tageseltern einen Workshop über das motopädagogische Konzept "mopäd" (Motorik und Pädagogik) in Gründau angeboten. Die sieben Teilnehmerinnen und die Referentin Barbara Frech trafen sich im Bewegungsgut Hühnerhof.

Bewegungspädagogin Frech brachte den Teilnehmerinnen das Konzept "mopäd - bewegt was - bewegt von Anfang an" für Kinder unter drei Jahren in Theorie und Praxis nahe. "Bewegung hat eine zentrale Bedeutung in der Entwicklung der Kinder", betonte Frech. Die Bewegungsentwicklung bilde das Fundament für ein gesundes Gedeihen und Lernen. Nach theoretischen Grundlagen über die Wirkung und die Meilensteine der frühkindlichen Bewegung erfuhren die Teilnehmerinnen, wie sie den Kindern im Betreuungsraum oder im Garten Möglichkeiten bieten können für eine freie und selbstbestimmte Bewegungsentwicklung. Diese fördert in den ersten Lebensjahren Kinder, um mit allen Sinnen spielen, lernen und handeln zu können.

Das Weiterbildungs-Jahresprogramm erhalten Kindertagespflegepersonen vom DWW am Jahresende für das neue Jahr. Interessierte, die mehr über den Beruf Tagesmutter oder Tagesvater erfahren möchten, können sich unter Tel. 0 60 31/72 52 137 oder per E-Mail an kindertagespflege@ diakionie-wetterau.de informieren; ebenso Eltern, die einen Platz bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater suchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare