Stadtwerke: Kunden lesen ab

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Aufgrund der Corona-Krise verzichten die Stadtwerke Friedberg in diesem Jahr auf eine Zähler-Ablesung durch ihre Mitarbeiter. Für die Abrechnung des Gas- und Wasserverbrauchs benötigt das Unternehmen jedoch die Zählerstände. Die Gebäudeeigentümer werden deshalb gebeten, die Daten abzulesen und weiterzugeben.

"Die Ablesung ist unabhängig davon, wer Energielieferant ist, da die Stadtwerke als Messstellenbetreiber für die Zählerablesung zuständig sind", heißt es in einer Mitteilung. Haushalte und Firmen werden ab Mitte November angeschrieben und über Möglichkeiten der Zählerdaten-Mitteilung informiert.

Wer eine stichtagsbezogene Ablesung wünscht, kann die Zählerstände mit Ablesedatum 31. Dezember per Mail an kundenservice@sw-fb.de, im Internet unter www.stadtwerke-friedberg.de/OnlineService/Zählerstand oder telefonisch (0 60 31/69 04-8 00) übermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare